Pizzeria Venezia - 4400 Steyr Münichholz

ekelhaftgeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Bewertung: Ø 3,50 (2 Stimmen)
  • 2.624

Pizzerien scheinen hier in Steyr den Besitzer zu wechseln wie eine Freudendame ihre Partner. Eröffnet durch einen renomierten Platzhirsch wechseln diese oft über Nacht den Besitzer. Fazit meines Besuchs einer solchen Stätte.

Wieder einmal hat eine Pizzeria in Steyr über Nacht den Besitzer gewechselt ohne dass man die Kundschaft davon in Kenntnis gesetzt hat. Der Vorbesitzer ist ein gar Bekannter, dessen Lieferservice regelmäßig die maximale Punkteanzahl bei Bewertungen auf Lieferservice.at abstaubt. Auch ich bin gerne dort hin gegangen oder habe mir etwas liefern lassen, um meinen schnellen Hunger zu stillen und meiner Kochfaulheit an diesem Tag freien Lauf zu lassen. Vorgestellt hatte ich Euch Mido's Pizzeria ja schon mal. Es wechselte damals lediglich der Standort und deswegen habe ich von einem weiteren Text dazu abgesehen. Soweit so gut.

Unter alter Flagge segelt nun der neue Besitzer frisch und fröhlich durch das Haifischbecken der Pizza -Mafia (Achtung Ironie! Pizza = Italien; Italien = Mafia). Somit musste ich hin und den "Neuen" begutachten. Wie mein Erlebnis, in Begleitung, dort war, möchte ich Dir nun hier schildern.

Pizzeria Venezia - 4400 Steyr

Ambiente

Geht man also zur gefühlt 4.000sten Pizzeria bietet sich einem ein gewohnter Anblick. Kaum Parkplätze vorhanden und auch die alte Beschriftung des Vorbesitzers noch am Gebäude angebracht. Hätte man aber innerhalb der letzten 3 Wochen seit der Übernahme auch schon lösen können, oder? Oder ist da Absicht dahinter? Sprich: Mit dem guten Ruf des Vorbesitzers neue Kunden zu akquirieren.

Auch bei der Auswahl der Speisen fiel noch nichts auf

Pizzeria Venezia - 4400 Steyr

Somit war der Tenor: "Na wer weiß, ob das mit der Übernahme gestimmt hat?" Es sollte sich etwas später aber dann doch bestätigen.

Das "Restaurant" selbst ist ziemlich kühl, in doppeltem Sinne, gehalten und erinnert eher an ein amerikanisches Diner.

Pizzeria Venezia - 4400 Steyr

Auffallend war, dass es ziemlich dunkel (keine Beleuchtung eingeschaltet - meine Bilder vom smarten Phone täuschen da sehr stark) und wirklich kalt (keine Heizung eingeschaltet) war. Also nichts mit Bella Italia.

Preise

Die Preise, wie eben die Speisekarte auch, wurden vom Vorbesitzer übernommen und sind sehr moderat. Es sollte sich also für jeden etwas finden.

Service

Gekonnt wurden wir bei Eintritt von der Kellnerin ignoriert. Zumindest brauchten wir uns also nicht über einen "grantigen" Empfang beschweren. Schnell nahmen wir Platz. Einen solchen zu finden war kein Problem, da außer uns nur noch 2 andere Gäste im Lokal waren. Die Bedienung huschte alsbaldigst nach.

Freundlich wurden wir nach unseren Getränkewünschen gefragt und diese auch befriedigt. (Apfelsaft gespritzt groß und ein großes Cola) Man hatte also kaum Zeit sich eine Speise auszusuchen. Ungeduldig blieb die Frau vom Dienst neben uns stehen und trieb uns zu einer Bestellung.

Die Wahl fiel auf unseren geliebten Speckmantel - Salat als Vorspeise (haben wir immer genommen und zu zweit verputzt), eine Bauernpizza für meine Begleitung und für mich Pasta Fungo. Da man die Pasta dafür wählen kann, bestellt ich mit Tortellini. Die Reaktion der Kellnerin: " Pasta Funghi? ... Haben wir nicht!". Verunsichert blickte ich nochmals in die Karte, hielt ihr diese nochmals hin und bekam meine Bestellung mit einem "Asso... Pasta Fungo" quittiert.

Sprachlich also nicht so einfach sich mit der guten Frau, die ansonsten sehr bemüht wirkte, auseinanderzusetzen. 

Speisen

Die Auswahl ist nicht unbedingt klein, hat aber mit dem ausgehangenen BBQ absolut nichts zu tun. Ich würde es eher als klassische Möchtergern-Pizzeria-Auswahl bezeichnen. Pizza, Pasta, Schnitzel, Salate, Griechisch, etc. Von allem etwas. Wie ich das von meinen vielen Restaurantbesuchen leider schon kenne, eine gefährliche Kombination. Aber lassen wir uns überraschen.

Familientauglichkeit

Diese ist durchaus gegeben, da es keine "Flammenhalle", also Spelunke, ist. Auch ein wenig Spielzeug für kleinere Kinder liegt im hinteren Raum der "Pizzeria" bereit. Man kann also ohne zögern mit Kindern hingehen.

Vorspeise

Nach läppischen 35 Minuten bekamen wir dann unseren Lieblingssalat, mit den Worten: "Es tut mir leid, aber der alte Besitzer hat vor 3 Wochen verkauft und deswegen haben wir ein Problem! Der neue Besitzer bietet kein Schweinefleisch mehr an und somit gibt es auch keinen Speck mehr. Stattdessen hat er "Putenspeck" genommen. Aber sie werden sehen es passt auch", serviert.

Pizzeria Venezia - 4400 Steyr

Wegen dieser Ansage verunsichert schauten wir uns mal das Kunstwerk an. Auf den ersten Blick sah es jetzt nicht mal so übel aus. Der Haufen an Ruccolua sollte aber den Blick kaschieren. Denn

Pizzeria Venezia - 4400 Steyr

Der vermeintliche Putenspeck war nichts anderes als ein Putenschinken, der etwas gebraten (aber absolut nicht knusprig), neben den lächerlichen 3 Stückchen Käsestückchen lag. Die Tomaten für den Salat oder sogar das meiste des Saltaes dürfte in der Bratpfanne gelandet sein, da dies kein knackiger Salat war sondern eher Matschepampe

Pizzeria Venezia - 4400 Steyr

Geschmacklich war er dann so wie er von Näherem aussah. Gruselig und versalzen. Nach 2 Gabeln voll davon waren die 2 Pizzastängelchen schon im Rachen verschwunden, um den Salzgehalt etwas zu lindern. Auch das Volumen der Getränke hatte sich auf ein Minimum reduziert.

Wir konnten dieses Prachtstück nicht aufessen und ließen somit einiges davon, entgegen unserer Gewohnheit, zurückgehen. Es wurde stillschweigend abserviert.

Hauptspeisen

Nach gut 65 Minuten kamen dann unsere bestellten Hauptspeisen. Die Bauernpizza

Pizzeria Venezia - 4400 Steyr

Auf den ersten Blick ein Träumchen. Bis man diese angeschnitten und sich den ersten Bissen in den Mund geschoben hat. Was hier vor allem fehlte war GESCHMACK! Keine Komponente des Belages hatte irgendeinen Eigengeschmack. Der Käse war geschmacklos und fettig. Ich gehe also davon aus, dass dieser minderwertigster Analogkäse ist. Die Tomatensauce hat den Namen nicht verdient.

Der Teig war zu wenig gebacken und somit auch nicht knusprig, sondern pampig & feucht.

Pizzeria Venezia - 4400 Steyr

Das Spiegelei war nicht ordentlich gegart, sodass das Eiweiß nicht vollkommen gestockt war. Bei einem Spiegelei alleine ist für mich das ja noch OK, aber nicht auf einer schon nassen Pizza.

Im übrigen habe ich auch noch nie eine Pizza mit Grillmuster gesehen.

Pizzeria Venezia - 4400 Steyr

Wie Du dem Bild mit dem Ei entnehmen kannst hat meine Begleitung noch etwas "Pizzagewürz" nachgeordert, damit dieser Teigfladen etwas an Geschmack gewinnt. Der (hauptsächlich) Oregano konnte es aber auch nicht mehr rausreißen. Somit ging gut die Hälfte der Pizza zurück.

Ich bekamm meine Pasta Fungo Tortellini

Pizzeria Venezia - 4400 Steyr

Erster Blick: Da fehlt was! Zweiter Blick: Genau... keine Erbsen, wie auf der Karte angeführt. Habe es moniert: "Tut mir leid, wir haben keine im Haus!" Irgendwie kam ich mir da schon mehr als verarscht vor. Aber sei es drum. Ich hatte Hunger und wollte Essen.

Nach dem ersten Löffel wollte ich das aber nicht mehr. Die Convenience - Tortellini waren zu wenig gekocht, somit die Fülle noch teils hart, die Sauce schmeckte lediglich nach Pfannencreme (welche in Schnell-Pizzerien gerne genommen wird) mit einem Hauch von Tomate und Zimt. Das Putenfleisch war ungewürzt, aber gut gebraten. Die Champignons waren auch OK.

Fehlt Dir etwas bei dieser Aufzählung? Mir fehlen nämlich Salz, Pfeffer & Geschmack. Ich habe davon etwas mehr als die Hälfte gegessen und dann stehen lassen. Warum ich es nicht schon früher zurüchgehen habe lassen? Ich wollte mir sicher sein, ob mir der Koch nicht doch etwas anderes vermitteln wollte außer Bauchweh.

Rechnung

Mit Bestellung der Rechnung hatten wir dann die Gewissheit, dass es sich nicht mehr um Mido's Pizzeria / BBQ handelt, sondern um die neue "supertolle" Pizzeria. Die Rechnung als solches war preislich gesehen vollkommen OK, wenn es das Essen es auch wert gewesen wäre. Lediglich das verrechnete kleine Cola amüsierte uns noch bevor wir fluchtartig die Lokalität verlassen haben.

Pizzeria Venezia - 4400 Steyr

Zum Abschied gab es von uns kein "Auf wiedersehen", sondern ein schüchternes "Tschüss", welches mein Fazit ja schon fast vorweg nimmt.

FAZIT

Wer sich mit fremden Federn schmückt, der muss einfach dem 1:1 Vergleich standhalten und das schafft die Pizzeria Venezia in keinster Weise. Ich prognostiziere dem neuen Besitzer keinen langen Aufenthalt an diesem Standort. Auch würde ich ihm raten sich ein neues Betätigungsfeld zu suchen. Vielleicht als Kebap-Verkäufer, was weiß ich. Weiters würde ich den ehemaligen Besitzer empfehlen schnellstens eine Änderung der Beschilderung bzw der Speisekarten zu erzwingen. Hatte er doch schon einmal mit Reputationsverlust durch so einen Besitzverhältnissewechsel zu kämpfen.

Eines steht zum Abschluss jedoch fest: Solange es dort keinen neuen Besitzer gibt hat man mich das letzte Mal dort gesehen.

Zum Abschluss noch eine kleine Notiz zur Sauberkeit von Gläsern

Pizzeria Venezia - 4400 Steyr

Mit eingetrockneten Speiseresten vom Vorgänger schmeckt es wohl am besten. NICHT.

Wertung für die Pizzeria Venezia in Steyr - Münichholz
  • Geschmack - /10
    /10
  • Preis / Leistung - 2/10
    2/10
  • Ambiente - 3/10
    3/10
  • Service - 2/10
    2/10
  • Familienfreundlichkeit - 5/10
    5/10

Kurzfassung

Ein Satz mit X? Das war wohl überhaupt nix :-(

2.4/10
WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE

 

Bis jetzt 13 Antworten

  1. Bin geschockt, dass es Mido nicht mehr gibt. Weißt du warum?
    Nach deiner ausführlichen Schilderung ist es absolut nicht empfehlenswert die neue Pizzeria zu probieren. Schade.

  2. so ein schlechtes Essen hatten wir schon lange nicht mehr..Katastrophal

  3. dieses lokal hatte schon einen schlechten ruf. nichts von himmlischer pasta carbonara, pizza provinziale, und bauernsalat mit schafskäse.. statt dessen bauchweh und dauergast am clo. und der überknaller war die kellnerin in jogginghose und tshirt inkl fettspritzer.
    muss aber dazusagendas mein letzer besuch dort schon 5-6 jahre her ist....

  4. Günther sagt:

    ich war gerne beim MIdo aber zum Neuen komme ich nach dieser bewerdung sicher nicht , Ich weis nur eines das da Mido wieder zurück in sein Altes LokalSchönauerstrasse 5 neben Waffen Wiese übersiedelt.
    Dort gehe ich weider hin

  5. Werner Leschanowsky sagt:

    Es tut mir wirklich keiner leid, der in so eine "Allround Pizzaria" geht...sprich: griechisch, italienisch ein wenig österreichisch, vielleicht noch mit Döner....aber die typische österreichische "Geiz ist geil" Mentalität (viel Sch.... am Teller, aber Hauptsache billig) sichert solchen Lokalen ihre Existenz. In Italien (und nicht nur dort) sollte man Restaurants, die ihre Speisen mit Bildern vorm Lokal anpreisen, absolut meiden- die gehen auch in diese Richtung, aber das sollte eigentlich auch jeder wissen! Ein Lichtblick: Es gibt auch in Steyr wirklich gute Pizzen ( wenige aber doch) Ich empfehle Rahhofer oder La Galeria

  6. Rolf Ta Rolf Ta sagt:

    Da ich solche Lokale nicht besuche, kann ich so schlechte Erfahrungen gar nicht machen😃😃😃. Wieso gibt es in Steyr soviel Kebap- und Pizzabuden?? - Weil es genug Leute gibt, die sie besuchen!!!

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR