Gefüllte Braten kennt so gut wie jeder, warum aber nicht mal den Spieß umdrehen? Ab und an sollte man sich auch etwas Gutes gönnen und nicht jeden Cent 3 mal umdrehen. Eine Idee zu Festtagen

Rezept Verstecktes Schwein
ekelhaftgeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Bewertung: Ø 4,33 (3 Stimmen)
  • 604
HERKUNFT
Österreich
ZEIT
 60+ MINUTEN
Schwierigkeit
Hobby-Koch
ZUTATEN für 8 Portionen
  • 2 Stk. Schweinslungenbraten ( á ca. 600g )
  • 400g Speck in Scheiben
  • 500g Knödelbrot ( Semmelwürfel )
  • 360 ml Milch
  • 1 große Zwiebel
  • 5 Eier
  • 2 Suppenwürfel
  • 3 EL getrocknete Petersilie
  • Muskat, Salz, Pfeffer
  • etwas Butter
WERBUNG
ZUBEREITUNG

Milch mit Muskat, den Suppenwürfeln und Salz etwa lauwarm erwärmen. Es kann ruhig großzügig gewürzt werden, da das Fleisch nur gepfeffert wird.

Das Knödelbrot in eine geeignete Schüssel geben und mit der Milchmischung übergießen. Petersilie und Eier dazu. Gut vermengen und etwas ziehen lassen.

In der Zwischenzeit eine Ringkuchenform, alternativ kann es auch eine Guglhupfform sein, leicht ausbuttern und mit dem Speck auslegen.

Schweinslungenbraten (Schweinefilet) kräftig mit Pfeffer aus der Mühle würzen. In einer sehr heißen Pfannen rundum scharf anbraten. Kurz ruhen lassen.

Nun ca. die Hälfte der Fülle in die Form einfüllen und etwas andrücken. Filetzöpfe mittig einlegen und mit der restlichen Fülle bedecken. Darauf achten, dass auch die Zwischenräume gut gefüllt sind.

Verstecktes Schwein

Nun die Überstände des Specks umschlagen und mit einer weiteren Lage Speck abschließen.

Verstecktes Schwein

Mit Alufolie bedecken und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. So nimmt auch das Fleisch sehr gut den Geschmack der Zutaten auf.

Zum Abschluss das versteckte Schwein für 60 – 70 Minuten, bei 160°C Umluft, in das Backrohr.

Tipp: Dazu passt sehr gut eine Pfeffer-Rahm-Soße, sowie Gemüse und Rosmarin-Kartoffeln.

 

WEITERE INTERESSANTE REZEPTE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR