Das klassische Sushi ist nicht jedermanns Sache, wegen dem rohen Fisch. Warum also nicht das japanische Feeling in Fleisch umsetzen? Ich zeige wie wir das hinbringen

Rezept Sushi Maki einmal anders
ekelhaftgeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Bewertung: Ø 5,00 (1 Stimmen)
  • 162
HERKUNFT
Österreich
ZEIT
 45 MINUTEN
Schwierigkeit
HOBBY-KOCH
ZUTATEN für 4 Portionen
  • 500g Faschiertes gemischt
  • 1Ei
  • 1 alte Semmel
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 Avocado
  • Bauchspeck -Scheiben
  • Käse am Stück
  • Gewürze nach Wahl
WERBUNG
ZUBEREITUNG

Semmel in Wasser einweichen, ausdrücken und zur Fleischmasse, in eine Schüssel, geben.

Zwiebel klein schneiden beimengen, sowie Gewürze nach Wahl.

Alles zu einer feinen Masse verarbeiten. Am besten mit den Händen.

Speck auf Frischhaltefolie gleichmäßig auflegen.

Faschiertes dünn auf Speck aufbringen. Eine etwa 3 x 3cm Käsestange und Avocado ca. 5cm vom Rand einlegen.

Nun hilft uns die Frischhaltefolie beim fest einrollen

In einer Pfanne rund um gut, aber langsam, anbraten

Auf ein Backblech, welches wir zuvor mit Backpapier ausgelegt haben, geben und bei 180°C Umluft für 20 – 25 Minuten in das Backrohr schieben

 

WEITERE INTERESSANTE REZEPTE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR