Süße, Schärfe und Salz gehen immer. Dieses Rezept kann man sowohl auf dem Grill als auch im heimischen Backofen zubereiten. Klassisch wäre es eine Beilage, aber in diesem Fall machen wir eine Hauptspeise daraus. Gaumensex garantiert.

Rezept Spicy Ananasbombe
ekelhaftgeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Bewertung: Ø 4,00 (3 Stimmen)
  • 1.340
HERKUNFT
Österreich
ZEIT
 60+ MINUTEN
Schwierigkeit
EIER-KOCH
ZUTATEN für 4 Portionen
  • 1 Ananas
  • 250 - 300 g Faschiertes gemischt
  • 200 g Bauchspeck in Scheiben
  • 2 EL BBQ Rub
  • 2 - 3 EL BBQ - Sauce
  • 2 EL gehackte Petersilie oder Koriander
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Senf scharf
  • 1 TL Chipotle Smoked Chili
  • 1 TL Knoblauchgranulat
  • Cayennepfeffer, Salz
WERBUNG
ZUBEREITUNG

Bachrohr auf 160°C vorheizen.

Faschiertes, BBQ Rub, Smoked Chili, Sojasauce, Senf, Knoblauch, Petersilie zu einem Fleischteig vermengen und mit Salz nach Wunsch würzen.

Tipp: Ich verwende hier Magic Dust von Ankerkraut als BBQ – Rub

Die Enden der Ananas entfernen, aber nicht entsorgen. Schälen und ie Mitte der Frucht soweit aushöhlen, dass die Fleischmasse darin Platz findet. Aber vorsichtig eindrücken, da sonst die Hülle platzen könnte.

Die Ananasbombe nun von außen mit Cayennepfeffer einreiben. Die Menge bestimmt Eure gewünschte Schärfe.

Jetzt rundum mit den Bauchspeckstreifen ummanteln und die überlappenden Stellen mit Zahnstochern fixieren.

Nun mit Zahnstocher oder Holzspießen den Boden und den Deckel an die Bombe anbringen.

Auf einem Rost ablegen und mit der BBQ – Sauce großzügig bepinseln.

Nun heizen wir der Ananasbombe für zumindest eine Stunde, im vorgeheizten Backrohr, ein.

TIPP

Die Geschmacksexplosion kommt, wenn man sich alle Komponenten ( Speck, Ananas & Fülle) zusammen in den Mund schiebt!

 

WEITERE INTERESSANTE REZEPTE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR