Spanische Tortillas sind eine sehr feine Sache, werden aber hierzulande sauteuer verkauft. Dabei gibt es diese auch unter hier bekannten Namen zu kaufen. So z.B.: Bauernomelette. Ich möchte Dir zeigen wie Du das hinbekommst.

Rezept Spanische Tortilla
ekelhaftgeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Bewertung: Ø 5,00 (1 Stimmen)
  • 228
HERKUNFT
Österreich
ZEIT
 20 MINUTEN
Schwierigkeit
EIER-KOCH
ZUTATEN für 1 Portionen
  • Pro Person 3 Eier
  • Alles was 'rum liegt und fort muss
  • Salz, Pfeffer
  • Öl oder Butter
WERBUNG
ZUBEREITUNG
Viel zu oft denken wir viel zu kompliziert, was die Nahrungsaufnahme angeht. Dabei ist es doch so einfach und mit wenigen Handgriffen erledigt.

Eier aufschlagen, in einer Schüssel verquirlen und mit Salz / Pfeffer würzen. Mach das aber nicht zu gründlich! Man darf ruhig noch erkennen, dass es aus Eiweiß und Eigelb (Dotter) besteht.

Jetzt suchen wir uns aus dem Kühlschrank alles was herumliegt und weg muss. Es ist quasi ein RumFort – Omelette. (liegt ‚rum, muss fort)

Grundzutatent die ich immer verwende sind: Kartoffeln, Speck oder Schinken, verschiedenste Gemüse (z.B.: Erbsen, Mais, Zwiebel) und Käse.

Wir nehmen eine große Pfanne (mit passendem Deckel), erhitzen diese und braten darin unsere Zutaten, mit etwas Butter oder Öl, schön an.

Danach gießen wir das verquirlte Ei darüber, reduzieren die Hitze, legen den Deckel auf die Pfanne und lassen das Ganze so lange stocken bis das Ei die gewünschte Konsistenz hat. In der Regel nimmt man 15 – 20 Minuten.

Wer, wie ich, geiebenen Käse verwendet, der wartet bis die Eimasse ein wenig angestöckt ist, gibt den Käse darüber und schließt erst dann den Deckel. So können sich die Käseraspel schön im Ei verlaufen.

Ob man das Omelette nun einklappt oder nicht ist reine Geschmackssache.

TIPP

Dazu passt ein frischer Salat bzw einfach Dein Lieblingsbrot (z.B.: Körndlbrot)

 

WEITERE INTERESSANTE REZEPTE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR