Ende Juni, Anfang Juli geht es so richtig mit der Erntezeit los, speziell bei diesen Temperaturen. Aber auch hier lässt uns Großmütterchen nicht im Stich und hat uns hierfür ein schnelles, günstiges & leckeres Rezept hinterlassen.

Rezept Ribiselschaumschnitten
ekelhaftgeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Bewertung: Ø 5,00 (2 Stimmen)
  • 178
HERKUNFT
Österreich
ZEIT
 45 MINUTEN
Schwierigkeit
EIER-KOCH
ZUTATEN für 16 Portionen
  • für den Teig
  • 350 g Mehl griffig
  • 250 g Zucker
  • 80 g Margarine
  • 6 Dotter (Eigelb)
  • 125 ml Milch
  • 4 EL Wasser
  • 1 EL Rum
  • 1 Pkg Backpulver
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • für den Schaum
  • 450 – 600 g Ribisel (Johannisbeeren)
  • 200 g Zucker
  • 6 Eiweiß
  • 1 Pkg Vanillezucker
WERBUNG
ZUBEREITUNG

Würde es diese göttliche Kombination von Säure und Süße nicht geben, so müsste man sie doch glatt erfinden.

Backofen auf 180°C Ober- / Unterhitze vorheizen.

Dotter (Eigelb) mit Vanillezucker, Zucker, Rum und Wasser schaumig aufrühren. 5 - 10 Minuten

Butter schmelzen und mit der Milch in die schaumige Masse einrühren.

Mehl und Backpulver einsieben und unterheben.

Backblech mit Backpapier auslegen ,den Teig darauf gleichmäßig aufstreichen und den Teig hell vorbacken.

Hitze auf 150°C reduzieren.

Währenddessen das Eiweiß zu festem Schnee schlagen, Zucker & Vanillezucker einrühren und danach die Ribiseln vorsichtig einarbeiten.

Den Schaum nun auf den vorgebackenen Teig streichen und solange fertig backen bis die gewünschte Bräune der Schneehaube erreicht ist.

TIPP

Im Sommer eine schöne Kugel Eis (nach Wahl) dazu ist eine Wucht.

ETWAS NICHT VERSTANDEN?

Dann besuche mein KÜCHEN - ABC österreichisch => deutsch

PRODUKTEMPFEHLUNGEN
WEITERE INTERESSANTE REZEPTE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR