Rezept Rauchiges Shakshuka

Rauchiges Shakshuka

Shakshuka ist speziell seit der Erwähnung bei Kitchen Impossible durch Tim Mälzer in aller Munde, doch jetzt scheint es einen großen Hype darum zu geben. Solltest Du keinen Kreuzkümmel mögen, habe ich die Alternative für Dich.

ekelhaftgeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Ø 5,00 - 1 Bewertungen
BEWERTE JETZT
HERKUNFT
Israel
ZEIT
 30 MINUTEN
Schwierigkeit
EIER-KOCH
ZUTATEN für 2 Portionen
  • Gewürzmischung
  • 1 TL Koriandersamen
  • 2 TL Paprikapulver geräuchert
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 2 TL Salz
  • 2 TL brauner Zucker
  • 1 TL Smoked Chipotle Chili
  • ¼ TL Zimt gemahlen
  • 3 Körner Piment
  • 2 Kardamomkapseln
  • weiters
  • 4 Eier
  • 500 g Tomaten
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 2 Zwiebeln mittelgroß
  • 3 Knoblauchzehen
  • 20 g frische Petersilie
  • 20 g frischer Koriander
  • 3 EL Olivenöl
WERBUNG
ZUBEREITUNG

Ich erinnere mich noch an die letzte Staffel 2017 von Mälzer’s Küchenwettstreit, wo Tim eben dieses israelische Hauptgericht nachbauen musste. Schon damals habe ich mich für dieses Gericht interessiert, bin aber irgendwie nie richtig dazu gekommen mich damit zu beschäftigen. Auch hielt mich die Abneigung meiner besseren Hälfte gegen Kreuzkümmel davon ab es mal nachzukochen. Bis ich die Idee, die ich Dir hier präsentieren möchte, hatte.

Alle Zutaten für das Gewürz in einen Mörser geben und fein miteinander vermahlen. Alternativ geht auch eine Kaffeemühle oder ein Foodprozessor. Je nachdem was man zu Hand hat.

Zwiebel und Knoblauch fein hacken, die frischen Paradeiser (Tomaten) würfelig schneiden, sowie Petersilie und Koriander grob vorhacken.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch & Zwiebel darin glasig andünsten und die Tomatenwürfel beigeben.

Kurz weiterbraten, bis die Tomaten anfangen an Struktur zu verlieren.

Gewürz dazugeben, gut untermengen und die gehackten Dosentomaten einrühren.

Nochmals kurz abschmecken und solange auf kleiner Flamme schmurgeln lassen bis die Sauce beginnt sich wieder einzudicken.

Nun den Koriander und die Petersilie in das Gericht einarbeiten. Das war dann die Sauce.

Ab jetzt gibt es 2 Varianten wie man das rauchige BBQ Shakshuka zu Ende bringt.

1)  Nachdem man die Kräuter beigefügt hat macht meine kleine Mulden in die eingedickte Sauce, setzt dort jeweils ein aufgeschlagenes Ei rein, reduziert die Hitze nochmals, deckt die Pfanne mit einen Deckel ab und lässt das Ganze nun solange vor sich hinschmoren bis man die gewünschte Garstufe der (eigentlich) pochierten Eier erreicht.

2) Wenn man die Sauce vorbereitet hat gibt man diese in eine feuerfeste Form, macht Kuhlen, setzt ein Ei rein und schiebt es dann bei 180°C Ober- / Unterhitze in den Backofen bis der Gargrad der Eier erreicht ist.

TIPP

Dazu passt hervorragend ein frisches Baguette oder Ciabatta, sowie ein knackiger grüner Salat. Eine weitere Überlegung ist es die Eier wegzulassen und die Shakshuka-Basis als Pastasauce umzuwidmen.

Wer es noch deftiger möchte, der bröselt noch 50 g Feta je Portion vor dem Finalisieren darüber.

Dir hat dieses Rezept gefallen?

Nutze die Möglichkeit Dich über neue Rezepte per E-Mail informieren zu lassen. Verpasse kein Rezept mehr von guenstig-kochen.at

BITTE ZUERST BESTÄTIGEN
Mit der Nutzung dieses Dienstes erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung, siehe DATENSCHUTZERKLÄRUNG, Deiner Daten durch guenstig-kochen.at einverstanden. Deine Daten werden NICHT an Dritte weitergegeben und dienen nur für diesen Service!

ETWAS NICHT VERSTANDEN?

Dann besuche mein KÜCHEN - ABC österreichisch => deutsch

PRODUKTEMPFEHLUNGEN
WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR