Das ist kein Rezept im eigentlichen Sinn. Ich möchte Euch vielmehr zeigen was in der gehobenen Gastronomie passiert bzw. wie man uns teilweise nasführt und das Geld aus der Tasche zieht. Frei nach dem Motto spinne Stroh zu Gold.

Rezept Puddimisu
ekelhaftgeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Bewertung: Ø 5,00 (2 Stimmen)
  • 243
HERKUNFT
Österreich
ZEIT
 20 MINUTEN
Schwierigkeit
EIER-KOCH
ZUTATEN für 12 Portionen
  • 2 Pkg Puddingpulver nach Wahl
  • Milch
  • Zucker
  • Löffelbiskuits
  • Öl
  • Frischhaltefolie
WERBUNG
ZUBEREITUNG

Wenn auf der Packung des Puddingpulvers 500 ml steht, so nimmst Du einfach nur 450 ml kalte Milch, rührst da gleich das Pulver & den Zucker ein (es muss sich alles aufgelöst haben) und bringst es in einem geeignetem Topf, unter stetigem Rühren, zum Kochen.

Anfangs bewegt sich da nicht viel, aber zum Schluss geht es blitzschnell! Also aufpassen.

Nun nimmst Du eine 30 cm Kastenform, pinselst diese etwas mit Öl aus und kleidest das Innere der Form mit einem Stück Frischhaltefolie aus.

Nun beginnst Du mit einer Schicht Biskotten (Löffelbiskuits), dann Pudding, Biskuits, Pudding und schließt mit Biskuits ab. Die letzte Schicht etwas fester in den Pudding drücken.

Mit Folie abdecken und für zumindest 5 Stunden kühlen.

Danach die Form einfach stürzen, die Folie entfernen und das Puddimisu garnieren. (Ich habe hierfür Schokolade darüber gehobelt und Amarena-Kirschen aufgelegt)

TIPP

Man kann zwischen die einzelnen Schichten auch Früchte (z.B.: Bananen, Erdbeeren,…) einarbeiten.

 

WEITERE INTERESSANTE REZEPTE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR