Gelangweilt von gegrilltem Huhn? Auch keine Lust auf Frikassee? Hühnersuppe soll es auch nicht sein? Dann holen Sie sich den Geschmack der Karibik ins Haus mit unserem Rezept für frittiertes Huhn.

Rezept Pollo Frito
ekelhaftgeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Bewertung: Ø 5,00 (1 Stimmen)
  • 291
HERKUNFT
Dom. Rep.
ZEIT
 60+ MINUTEN
Schwierigkeit
HOBBY-KOCH
ZUTATEN für 4 Portionen
  • 1,2 kg Hühnerteile mit Haut
  • 1 grüne Paprika
  • 2 - 3 Knoblauchzehen
  • 1 große Zwiebel
  • Saft einer Zitrone
  • evtl schwarze Oliven od Olivenpaste
  • 2 Suppenwürfel
  • 1 EL getr. Oregano
  • 1 EL getr. Koriander
  • 1 EL Worchester Sauce od Maggi
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • etwas Mehl
  • Öl zum Frittieren
WERBUNG
ZUBEREITUNG

Paprika, Zwiebel und den Knoblauch grob schneiden und in eine etwas größere Schüssel geben.

Nun die restlichen Zutaten hinzu und gut vermengen. Nun haben wir die Marinade.

Darin baden wir nun die Hühnerteile und massieren diese gut damit ein.

Über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. 2 – 3 mal das Hühnerfleisch erneut durchmischen. So erreichen wir, dass das Fleisch gleichmäßig durchzieht.

Am nächsten Tag die Hühnerteile säubern, aber nicht abtrocknen!

In reichlich Mehl wälzen und in heißem Öl ca. 10 Minuten (je nach Größe der Fleischstücke) frittieren bis die Haut schän cross ist und Blasen wirft.

TIPP

Dazu passt hervorragend Reis mit Kokos, der dominikanische Kartoffelsalat (Ensalada rusa) und Bohnen.

 

WEITERE INTERESSANTE REZEPTE

Bis jetzt 2 Antworten

  1. Die Rosinen kann man aber weg lassen und stattdessen Äpfel nehmen oder ?

    • Chef Franz sagt:

      Sicherlich machbar, nur sollte man, so meine Meinung, aber auf Trockenfrüchte setzen, da frische Früchte relativ viel Flüssigkeit abgeben. Weglassen kann man Rosinen natürlich immer 🙂

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR