Rezept Polenta Auflauf

Polenta Auflauf

Polenta (Maisgrieß) ist eine sehr unterschätzte Zutat in den heimischen Küchen, dabei kann man diesen wunderbar in unzählige Gerichte einbauen. Es lässt sich damit auch günstig kochen und das nahezu perfekt.

ekelhaftgeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Ø 5,00 - 1 Bewertungen
BEWERTE JETZT
HERKUNFT
Österreich
ZEIT
 60 MINUTEN
Schwierigkeit
EIER-KOCH
ZUTATEN für 4 Portionen
  • für den Polenta
  • 300 g Maisgrieß (Polenta)
  • 100 g Parmesan gerieben
  • 1 L Wasser
  • 2 Suppenwürfel Gemüse
  • für die Fülle
  • 500 g Faschiertes gemischt
  • 1 Zwiebel
  • 250 g passierte Tomaten
  • 1 EL Oregano getrocknet
  • 30 g Petersilie gehackt
  • 12 Stk. schwarze Oliven ohne Kern
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 250 g Mozarella
  • 150 g Emmentaler gerieben
  • Sonstiges
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter für die Form
  • Salz, Pfeffer
WERBUNG
ZUBEREITUNG

Wasser zum Kochen bringen, Suppenwürfel einstreuen & auflösen, Polenta einrieseln und unter ständigem Rühren zu einem dicken Brei verkochen. Danach den Parmesan einarbeiten, einige Minuten ausdampfen lassen, auf einem Stück Backpapier aufbringen und gut 5 Zentimeter hoch gleichmäßig aufschichten. Auskühlen lassen.

Jetzt die Zwiebel fein schneiden, im Olivenöl glasig andünsten, Faschiertes (Hack) dazu und gut anbraten. Mit den passierten Tormaten aufgießen, Knoblauch beigeben und solange schmoren bis die Flüssigkeit fast zur Gänze verdunstet ist. Abschließend den Oregano beigeben und mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Backofen auf 180°C Ober- / Unterhitze vorheizen.

Eine feuerfeste Form ( ca. 21 x 30cm ) mit Butter befetten, die Petersilie hacken, den Mozzarella in dickere Scheiben schneiden, die Oliven halbieren und den vorbereiteten Polenta in zirka 1cm dicke Scheiben schneiden.

Nun schichten wir in die Form wie folgt: Polenta -> Hälfte des schnellen Sugo -> Mozarella -> Oliven -> Petersilie -> restliche Fleischmasse -> Polenta -> geriebener Emmentaler. 

Zum Abschluss schieben wir unseren Polentaauflauf solange in den Backofen bis der Käse schön geschmolzen ist und die gewünschte Bräune erreicht ist. Bei mir waren es 25 Minuten + 5 Minuten Oberflächen-Grill.

TIPP

Eigentlich hat man mit diesem Auflauf aus Maisgrieß schon alle Komponenten für ein leckeres Essen auf dem Teller, darum empfehle ich hier lediglich einen Salat nach Wahl als Beilage. Um dem Ragout noch etwas mehr Power zu verleihen bietet sich ein Schluck Rotwein an, den man zum Reduzieren mit hinein gibt. 

Dir hat dieses Rezept gefallen?

Nutze die Möglichkeit Dich über neue Rezepte per E-Mail informieren zu lassen. Verpasse kein Rezept mehr von guenstig-kochen.at

BITTE ZUERST BESTÄTIGEN
Mit der Nutzung dieses Dienstes erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung, siehe DATENSCHUTZERKLÄRUNG, Deiner Daten durch guenstig-kochen.at einverstanden. Deine Daten werden NICHT an Dritte weitergegeben und dienen nur für diesen Service!

ETWAS NICHT VERSTANDEN?

Dann besuche mein KÜCHEN - ABC österreichisch => deutsch

PRODUKTEMPFEHLUNGEN
WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE

Bis jetzt 1 Antwort

  1. Sylvia Eder sagt:

    Tolles Rezept, habe es gerstern nachgekocht,...einfach köstlich !! DANKE ;-)

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR