Pofesen sind ganz klassischen ein arme Leute Essen. Altes Brot, selbstgemachte Marmelade, etc hatte man aber trotzdem so gut wie immer im Haus. Ich möchte Euch hier meine Interpretation zeigen.

Rezept Pofesen Deluxe
ekelhaftgeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Bewertung: Ø 5,00 (1 Stimmen)
  • 350
HERKUNFT
Österreich
ZEIT
 < 15 MINUTEN
Schwierigkeit
EIER-KOCH
ZUTATEN für 8 Portionen

  • 1 ganzer Striezel
  • 3 Eier
  • 150 ml Milch
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • Erdbeer – Marmelade
  • Öl zum Ausbacken
WERBUNG
ZUBEREITUNG

Eier mit Milch und Vanillezucker gut verquirlen.

Striezel in 1 – 2cm dicke Scheiben schneiden. Immer 2 aufeinander folgende Schnitten zusammenlegen. Das macht es uns später leichter.

Nun nehmen wir so ein Paar und bestreichen eine Seite davon mit einem großzügigen Teelöffel Marmelade (nicht ganz bis an die Ränder bestreichen!) und drücken den Deckel gut an.

Ca. 1,5cm Öl in einer Pfanne heiß werden lassen.

Nun die rohen Pofesen gut in die Milch-Ei-Mischen eintauchen, kurz ansaugen lassen, und im heißen Öl nach Wunsch ausbacken.

Eventuell mit Staub(Puder)zucker bestäuben.

TIPP

Im originalen Rezept nimmt man meist altes weißes Brot, Toastbrot, etc. und anstatt der Erdbeer-Marmelade kommt Powidl zum Einsatz

ETWAS NICHT VERSTANDEN?

Dann besuche mein KÜCHEN - ABC österreichisch => deutsch

WEITERE INTERESSANTE REZEPTE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR