Rezept Pizzateig traditionell
© GUENSTIG-KOCHEN.AT / Franz Emeder
[ Werbung ohne Auftrag *¹ ]

Pizzateig traditionell

Ein Rezept für einen traditionellen Pizzateig ist nie verkehrt und komplettiert eine Sammlung an Teigvarianten, für den wohl beliebtesten belegten Teigfladen der Welt, in bester Art und Weise. Mach Dir nun Deine Lieblingspizzen selbst zuhause wie beim Italiener um’s Eck.

Nein Dankegeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Ø 5,00 aus 2 Bewertungen
ZUTATEN für 2 Portionen
  • 500 g Pizzamehl (Type 00)
  • 20 g Germ (Hefe)
  • 250 – 300 ml Wasser
  • 1/2 TL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 2 EL Öl
Kategorie
HERKUNFT
Italien
ZEIT
 120 MINUTEN
Schwierigkeit
EIER-KOCH
Rezeptwelt(en)

ZUBEREITUNG Pizzateig traditionell

Für den Pizzateig traditionell setzen wir zuerst einen sogenannten Vorteig an. Hierzu geben wir 100 Gramm vom Mehl, den Zucker und den in 100 ml lauwarmen Wasser aufgelösten Germ / Hefe in eine Schüssel und vermengen alles gutmiteinander. Mit etwas Mehl bestäuben und zugedeckt, an einem warmen Ort, für 15 Minuten gehen lassen.

Danach Öl, Salz, restliches Mehl und Wasser beigeben und sehr gut, zu einem glatten & nicht mehr klebrigen Teig, durchkneten. Nimm Dir hierzu Zeit. Mindestens 5 – 10 Minuten sollten es schon sein. Wenn Dir das zu beschwerlich sein sollte, so helfen Dir sicher die Knethaken Deines Handmixers  oder eine Küchenmaschine .

WERBUNG

Danach den Teig nochmals, zugedeckt & an einem warmen Plätzchen, für, zumindest, 90 Minuten gehen lassen. Achte aber darauf wohin er geht, nicht dass er Dir abhaut und Du Dir die ganze Arbeit umsonst gemacht hast.

Abschließend nochmals gut durchkneten, in 2 Portionen teilen und wie gewünscht, ob als runde Pizza oder als Blechpizza, weiterverarbeiten.

TIPP ZU Pizzateig traditionell

Den Pizzateig traditionell kannst Du auch, wenn es bei Dir nicht zu warm ist, weil Du es zB nicht so gern „extrem“ warm magst, dann hilft Dir auch ein Backofen, den Du auf ungefähr 30°C einstellst.

Hast Du keine frische Hefe (also Germ) zur Hand, so kannst Du auch Trockengerm (Trockenhefe) für den Pizzateig verwenden. Dann entfällt auch der Vorteig.

Je länger der Teig ruhen kann umso feiner wird später sein Geschmack. Bereite ihn also gerne auch schon am Vortag zu und lasse ihn im Kühlschrank (bis zu 2 Tagen) ruhen.

  • VERÖFFENTLICHT
    04/2021
  • ZUGRIFFE
Zuletzt aufgewärmt am 27.04.2021
DU MÖCHTEST MICH UNTERSTÜTZEN?
ETWAS NICHT VERSTANDEN?
Dir ist in meinem Rezept ein Begriff ein Wort aufgefallen welches Du so nicht kennst? z.B. 250 g Topfen oder 600 g Karree ... dann wäre es jetzt an der Zeit mein Wörterbuch der Küchenbegrifflichkeiten zu besuchen! Besuche mein Küchen - ABC österreichisch => deutsch KÜCHEN - ABC österreichisch => deutsch
WERBUNG
WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE
WERBUNG
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR