Fast jeder bäckt zu Ostern einen Striezel, eine Osterpinze oder anderen Kuchen. Ebenso gut färbt so ziemlich jeder Eier. Langweilig? Warum kombinieren wir diese Dinge nicht? So macht man den Osterei – Kuchen

Rezept Osterei – Kuchen
ekelhaftgeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Bewertung: Ø 5,00 (1 Stimmen)
  • 457
HERKUNFT
Österreich
ZEIT
 30 MINUTEN
Schwierigkeit
EIER-KOCH
ZUTATEN für 12 Portionen
  • 12 entleerte Eierschalen ganz
  • beliebiger Kuchenteig
WERBUNG
ZUBEREITUNG

Im Grunde ist dies hier kein Rezept, sondern eine Idee was man für Ostern noch machen könnte. Eier färben und Kuchen backen kann ja jeder!

Man verbraucht sehr oft Eier, aber anstatt diese mit Gewalt zu öffnen könnte man sie doch mal vorsichtig an der Spitze öffnen und das Innere herausschütteln.

Gut ausspülen und trocknen lassen.

Nun nehmen wir eine Muffin – Backform und legen jede Form mit einem Ring aus Alufolie aus. So fallen die Eier später nicht um.

Osterei Kuchen

 

Bevor wir nun die Eierschalen mit dem Teig befüllen, geben wir etwas Öl hinein und befetten so die „Kuchenform“.

Mit einem Spritzbeutel, wer keinen hat nimmt einen Gefrierbeutel, füllen wir nun jedes Ei zu ca 75% und stellen es anschließend auf einen Aluring.

Nun für 15 – 20 Minuten, bei 180°C Umluft, ins Backrohr.

Beim Backen tritt nun etwas von dem Teig aus, was aber nicht schlimm ist. Dies schneiden wir nach dem Auskühlen einfach weg.

TIPP

Mit Lebensmittelfarbe bringt man die Farbe ins Ei und nicht nur drauf! Wenn man lustig ist, könnte man nun auch noch die Eier schälen und mit Schokolade oder anderem glasieren.

 

WEITERE INTERESSANTE REZEPTE

Bis jetzt 5 Antworten

  1. Wenn bloß nicht die Butter drin wäre ?? aber das ist einen Versuch Wert ?

  2. Klingt superlecker , wandert aber direkt auf die Hüften?

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR