Rezept Nockerl
© GUENSTIG-KOCHEN.AT / Franz Emeder
[ Werbung ohne Auftrag *¹ ]

Nockerl

Nockerl (Spätzle, Knöpfle,…) sind eine beliebte Beilage zu diversen Hauptspeisen wie z.B. Gulasch und sind auch schnell gemacht. Mit diesem Rezept gelingen sie Dir perfekt und bringt Dir günstig kochen nahe.

Nein Dankegeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Ø 4,68 aus 19 Bewertungen
ZUTATEN für 4 Portionen
  • 3 Eier
  • 350 g Mehl universal
  • 250 ml Milch
  • 1 Prise Salz
Kategorie
HERKUNFT
Österreich
ZEIT
 20 MINUTEN
Schwierigkeit
EIER-KOCH
Rezeptwelt(en)

ZUBEREITUNG Nockerl

Mehl in eine Schüssel sieben, kalte Milch mit kalten Eiern & Salz verquirlen und zum Mehl in die Schüssel geben.

Nun kräftig durchschlagen, am besten (auch am traditionellsten) machst Du das mit der Hand, bis Du einen glatten Teig ohne Klümpchen hast.

Wasser zum Kochen bringen, kräftig salzen und die Nockerl einbringen. Hierzu kannst Du einen Spätzlehobel , ein Nockerlblech oder eine Flotte Lotte (Passetout) , mit großer Lochscheibe, verwenden. Diese Helferlein erleichtern Dir die Arbeit ungemein.

Einmal aufkochen lassen, Hitze reduzieren und ziehen lassen, bis die Nockerl an der Oberfläche schwimmen.

Danach abgießen, gut abtropfen lassen und noch heiß servieren oder weiterverarbeiten. Solltest Du sie für später brauchen, so lassen sich die Nockerl auch schön vorbereiten. Spüle sie dazu aber kurz mit etwas kaltem Wasser ab, um ein zu starkes verklumpen zu verhindern.

TIPP ZU Nockerl

Du kannst die Milch auch durch die selbe Menge Sodawasser ersetzen und nach belieben würzen / Kräuter hinzufügen.

  • VERÖFFENTLICHT
    04/2018
  • ZUGRIFFE
ETWAS NICHT VERSTANDEN?
WERBUNG
WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE
WERBUNG
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10

Noch ein Rezept bevor Du gehst?

Faschierter Kastenbraten

Mein Rezept für einen faschierten Kastenbraten ist eine Variation eines herkömmlichen Faschiertenbraten wie ihn eigentlich jeder kennt. Durch seine andere Machart ist er aber definitiv eine Bereicherung auf dem Mittagstisch.

0 Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR