Moussaka

Moussaka ist ein typisches Auflaufgericht, welches ursprünglich aus dem arabischen Raum stammt. Es wurde aber zu einem griechischen Nationalgericht und ist kaum noch von der Speisekarte eines solchen Reataurants wegzudenken.

Rezept Moussaka
ekelhaftgeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Ø 3,50 - 2 Bewertungen
BEWERTE JETZT
  • 707
HERKUNFT
Griechenland
ZEIT
 60+ MINUTEN
Schwierigkeit
HOBBY-KOCH
ZUTATEN für 4 Portionen
  • 500 g Faschiertes (gemischt)
  • 200 g geriebener Käse
  • 600 g rohe Kartoffeln
  • 2 Melanzani
  • 2 Zucchicni
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 3 gehackte Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie grob gehackt
  • 4 größere Tomaten
  • 500 ml Milch
  • 30 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Oregano getrocknet
  • ½ TL Zimt gemahlen
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
  • Semmelbrösel
WERBUNG
ZUBEREITUNG

Butter und Mehl kurz in einem Topf anschwitzen und mit der kalten Milch aufgießen. Mit Salz, Pfeffer, Musskatnuss würzen und unter ständigem Rühren zu einer Bechamel einkochen.

In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen, Zwiebel & Knoblauch dazu, glasig anrösten, das Faschierte (Hackfleisch) dazugeben, weiterrösten.

Zwischenzeitlich 2 Tomaten in Würfel schneiden und zur Hackmasse geben und kurz mitrösten.

Mit Salz, Pfeffer, Oregano, Zimt würzen und zum Schluss die gehackte Petersilie unterheben.

Backofen mit Grillfunktion (volle Power) vorheizen.

Kartoffeln und Melanzani (Auberginen) schälen und, wie die Zucchini auch, in gleichmäßige dicke Scheiben (4 - 5 mm) schneiden. Hierzu empfehle ich eine Brotschneidemaschine. Somit werden die Scheiben exakt gleich.

Und hier kommt der Schritt, mit dem wir uns alles viel einfacher machen, für den wir das Backrohr vorgeheizt haben und der wahrscheinlich mein Rezept von vielen anderen unterscheidet.

Wir legen auf ein Backblech Backpapier und legen darauf die Melanzani. Mit etwas Öl bestreichen und salzen. Nun schieben wir das Blech unter den Grill und bräunen die Eierfrucht bis zur gewünschten Stufe.

Das selbe machen wir mit den Zucchini und den Kartoffeln.

Backrohr auf 220°C Ober- / Unterhitze umstellen.

Eine Auflaufform mit etwas Öl ausstreichen und mit den Semmelbrösel ausstreuen.

Restliche Tomaten in Scheiben schneiden.

Nun schichten wir wie folgt: Kartoffeln, Melanzani, Zucchini, Fleischmasse, etwas Bechamel. Wir schließen oben mit Kartoffeln ab, gießen die restliche Bechamel darüber, legen die Tomatenscheiben auf und streuen den geriebenen Käse darüber.

Zum Schluss für 30 Minuten in den Backofen damit.

TIPP

Es empfiehlt sich, nach der Zeit im Ofen, das Moussaka herauszunehmen und für 5 Minuten ruhen zu lassen. Dazu ein schöner Blattsalat und schon fühlen wie uns wie in Griechenland.

ETWAS NICHT VERSTANDEN?

Dann besuche mein KÜCHEN - ABC österreichisch => deutsch

PRODUKTEMPFEHLUNGEN
WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE

Bis jetzt 2 Antworten

  1. Wahrscheinlich der erste Österreicher, der ein Mousaka wie ein Profi macht. Wir finden die Idee mit dem Ofen klasse! Ganz ehrlich, so müsste es eigentlich richtig gemacht werden, doch meine Vorfahren dachten sich das anders :D Respekt, lieber Franz.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR