Rezept Mascarpone Nutella Palatschinken
[ Enthält Werbung *¹ ]

Mascarpone Nutella Palatschinken

Dieses Rezept, welches Du ganz einfach nachkochen kannst, glänzt durch seinen tollen Geschmack und seine fast schon unglaubwürdige Einfachheit. Ich wette Du wirst es Dir nicht nur las Dessert zu Gemüt führen wollen.

ekelhaftgeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Ø 5,00 - 3 Bewertungen
BEWERTE JETZT
HERKUNFT
Österreich
ZEIT
 60 MINUTEN
Schwierigkeit
EIER-KOCH
ZUTATEN für 8 Portionen
  • für die Palatschinken
  • 400 ml Milch
  • 200 g Mehl universal
  • 4 Eier
  • 1 TL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Öl oder Butter zum Backen
  • für die Fülle
  • 500 g Mascarpone
  • 200 g Nutella
  • 100 g gehackte Mandeln
WERBUNG
ZUBEREITUNG

Gleich vorweg wieder ein Erklärung, warum ich auch bei dieser Rezeptidee die Zutaten für die Palatschinken nicht aufführe oder auf die Zubereitung speziell eingehe. Es gibt hier 2 Hauptgründe: Eigentlich hat schon jeder „sein“ Rezept dafür gefunden und es gibt ja davon schon ein Grundrezept von mir. Es würde also wenig Sinn machen meine Worte ständig zu wiederholen.

Bereite die Palatschinken nach dem Grundrezept zu.

Während der Palateig zieht bereiten wir aus den Zutaten für die Fülle eben diese her. Dazu rösten wir die gehackten Mandeln trocken (also ohne Zugabe von Fett) in einer Pfanne an, bis uns ein wohliger Duft von gerösteten Mandeln in die Nase steigt und lassen sie auskühlen.

Nutella und Mascarpone, am besten mit einem Handmixer, gut miteinander verrühren, die erkalteten Mandeln untermischen und abgedeckt kaltstellen. Je länger man die cremige Fülle ziehen lässt umso fester wird wieder und auch der Geschmack wir deutlich intensiver.

In der Zwischenzeit backen wir unsere Palatschinken und lassen auch diese auskühlen.

Nun legen wir eine Palatschinke vor uns hin und setzen knapp unterhalb der Mitte einen Teil der Mascarpone-Nutella-Fülle. Danach rollen wir diese ein.

TIPP

Es empfiehlt sich die gefüllten Palatschinken nochmals (abgedeckt) für 1 – 2 Stunden zu kühlen. So bekommt man das Mundgefühl eines mit cremigen Haselnussparfait gefüllten Crepes.

Dir hat dieses Rezept gefallen?

Nutze die Möglichkeit Dich über neue Rezepte per E-Mail informieren zu lassen. Verpasse kein Rezept mehr von guenstig-kochen.at

BITTE ZUERST BESTÄTIGEN
Mit der Nutzung dieses Dienstes erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung, siehe DATENSCHUTZERKLÄRUNG, Deiner Daten durch guenstig-kochen.at einverstanden. Deine Daten werden NICHT an Dritte weitergegeben und dienen nur für diesen Service!

ETWAS NICHT VERSTANDEN?

Dann besuche mein KÜCHEN - ABC österreichisch => deutsch

PRODUKTEMPFEHLUNGEN
WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR