Rezept Marillenröster
© GUENSTIG-KOCHEN.AT / Franz Emeder

Marillenröster

Es gibt Rezepte, die ohne Marillenröster, nur halb so gut schmecken. Ich denke da nicht nur an Topfennockerl, Kaiserschmarren und Co. Diese fruchtige Beilage kann zuhause sehr preiswert und schnell gekocht werden.

Nein Dankegeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Ø 4,00 aus 2 Bewertungen
ZUTATEN für 1 Portion
Kategorie
HERKUNFT
Österreich
ZEIT
 30 MINUTEN
Schwierigkeit
EIER-KOCH
Rezeptwelt(en)

ZUBEREITUNG Marillenröster

Im Unterschied zum Kompott wird ein “Röster” fast gänzlich oder wirklich ohne Zugabe von Flüssigkeit hergestellt.

Für den Marillenröster die Marillen waschen, halbieren (oder nach Größe vierteln) und den Kern entfernen.

Das Wasser mit Zucker, dem ausgepressten Zitronensaft , der Zimtstange und den Gewürznelken aufkochen, Marillenhälften in den Topf geben und auf kleiner Flamme (je nach Festigkeit der Marillen) 3 – 5 Minuten ziehen lassen. Öfters umrühren.

WERBUNG

Kann warm oder kalt genossen werden.

TIPP ZU Marillenröster

Um noch mehr Aroma in den Marillenröster zu bekommen gib doch eventuell 20 ml Marillenbrand oder Marillenlikör nach dem Kochvorgang dazu und lass den Röster nochmals kurz ziehen.

Auch eine zusätzliche Kardamomkapsel bringt noch mehr Breite in den Geschmack.

  • VERÖFFENTLICHT
    08/2019
  • ZUGRIFFE
DU MÖCHTEST MICH UNTERSTÜTZEN?
ETWAS NICHT VERSTANDEN?
Dir ist in meinem Rezept ein Begriff ein Wort aufgefallen welches Du so nicht kennst? z.B. 250 g Topfen oder 600 g Karree ... dann wäre es jetzt an der Zeit mein Wörterbuch der Küchenbegrifflichkeiten zu besuchen! Besuche mein Küchen - ABC österreichisch => deutsch KÜCHEN - ABC österreichisch => deutsch
WERBUNG
WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE
WERBUNG
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR