Rezept Vaca Frita

Vaca Frita

Mit diesem einfachen Rezept holen wir uns ein wenig von der Sonne Kubas auf den Teller und erweitern so unseren kulinarischen Horizont. So gelingt Dir die perfekte Vaca frita.

ekelhaftgeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Ø 4,50 - 2 Bewertungen
BEWERTE JETZT
HERKUNFT
Kuba
ZEIT
 100 MINUTEN
Schwierigkeit
EIER-KOCH
ZUTATEN für 4 Portionen
  • 1 kg Hüftsteak
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Knoblauchzehen gehackt
  • 1 Möhre (in drei Stücke geschnitten)
  • 1 mittelgroße Tomate (halbiert)
  • ½ EL Kreuzkümmel
  • ½ EL Oregano
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 große Gemüsezwiebel
  • 3 EL gehackter Koriander
  • 50 ml Limettensaft
  • ½ Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer
WERBUNG
ZUBEREITUNG

Zugegeben: Die Variante eines Steaks ist sicherlich für den eingefleischten Fleischliebhaber, der seine Kuh noch blutig bevorzugt, nicht geeignet, man darf aber nicht vergessen woher das Rezept stammt und dass es dort an der Tagesordnung steht Fleisch komplett durchzugaren. Dies ist sicherlich der ungenügenden Kühlkette und dem immer wieder ausfallenden Strom geschuldet.

Aus Olivenöl, Koriander, Knoblauch & Limettensaft eine Marinade herstellen, die wir mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

Hüftsteak, Lorbeerblätter, Karotte, Tomate, Kreuzkümmel und Oregano in einen mittleren Topf geben, mit Wasser bedecken, zum Kochen bringen, Hitze reduzieren und zirka 1 Stunde köcheln lassen. Der gewünschte Gargrad ist erreicht, wenn sich ddie Fleischfasern leicht mit der Hand auseinanderziehen lassen.

Ist das der Fall nehmen wir den Kochtopf von der Herdplatte, nehmen das Fleisch heraus, lassen es gut abtropfen und ziehen es vorsichtig mit den Fingern auseinander.

Eine Pfanne stark erhitzen, etwas Öl in die Pfanne geben und darin das Rindfleisch rundherum gut anbraten. Dabei darf es ruhig etwas dunkler werden.

In einer weiteren Pfanne nochmals etwas Ölivenöl erhitzen, darin die Zwiebel glasig andünsten, Fleisch und Marinade dazugeben, nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und durchwärmen.

TIPP

Dazu passt Reis,  Fladenbrot und / oder schwarze Bohnen.

Dir hat dieses Rezept gefallen?

Nutze die Möglichkeit Dich über neue Rezepte per E-Mail informieren zu lassen. Verpasse kein Rezept mehr von guenstig-kochen.at

BITTE ZUERST BESTÄTIGEN
Mit der Nutzung dieses Dienstes erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung, siehe DATENSCHUTZERKLÄRUNG, Deiner Daten durch guenstig-kochen.at einverstanden. Deine Daten werden NICHT an Dritte weitergegeben und dienen nur für diesen Service!

ETWAS NICHT VERSTANDEN?

Dann besuche mein KÜCHEN - ABC österreichisch => deutsch

PRODUKTEMPFEHLUNGEN
WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR