Rezept Königsberger Klopse
© GUENSTIG-KOCHEN.AT / Franz Emeder
[ Werbung ohne Auftrag *¹ ]

Königsberger Klopse

Königsberge Klops sind ein uraltes leckeres Rezept aus Ostpreußen, das auch in der heutigen Zeit seinen Reiz nicht verloren hat und nicht umsonst zu einen der deutschen Klassiker geworden ist. Meine Interpretation ist einfach und günstig zu kochen. Unbedingt ausprobieren!

Nein Dankegeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Ø 5,00 aus 2 Bewertungen
ZUTATEN für 6 Portionen
  • für die Klopse
  • 1 kg Faschiertes, gemischt
  • 3 Semmeln, eingeweicht
  • 3 Eier
  • 1 große Zwiebel
  • 1 TL Sardellenpaste
  • 4 EL Semmelbrösel
  • Salz, Pfeffer
  • für den Sud
  • 2 Liter Rindsuppe
    (2 Liter Wasser + 4 Suppenwürfel Rind)
  • 500 ml Wasser
  • 1 große Zwiebel, grob geschnitten
  • 3 Lorbeerblätter
  • 5 Pimentkörner
  • 7 Pfefferkörner, schwarz
  • das Einlegewasser des Glas Kapern
  • eventuell etwas nachsalzen
  • für die Sauce
  • 130 g Butter
  • 130 g Mehl
  • 1 Glas Kapern, 150 Gramm
  • 250 ml Schlagobers
  • 2 EL Balsamico Essig, weiß
    (oder Zitronensaft / oder beides)
  • 2 EL Zucker
  • Salz, Pfeffer weiß
  • etwas Muskatnuss
Kategorie
HERKUNFT
Deutschland
ZEIT
 80 MINUTEN
Schwierigkeit
EIER-KOCH

ZUBEREITUNG Königsberger Klopse

Erschrecke Dich nicht, dass die Zutatenliste der Königsberger Klopse doch etwas länger geraten ist! Wenn Du genauer hinsiehst sind es aber hauptsächlich Gewürze, die man als leidenschaftlicher Hobbykoch oder Hobbyköchin sowieso zuhause sein Eigen nennt. Im Grunde bleiben da dann nur das Faschierte (in Deutschland auch liebevoll HACKfleisch genannt), eventuell die Sardellenpaste (die braucht es allerdings auch nicht unbedingt – ich mag dieser würzige Note allerdings sehr gerne) und die Kapern übrig, die man gezielt einkaufen muss.

Im ersten Moment klingt es auch nach viel Arbeit, aber auch hier ist die Angst unbegründet und das zeige ich Dir jetzt.

Weiche die altbackenen Semmeln in Wasser ein, schäle die Zwiebel, schneide diese in kleine Würfel, gib die Zwiebelwürfel zusammen mit dem Faschierten aus Muh und Oink in eine größere Schüssel, drücke die Semmeln kräftig aus und gib auch diese mit den restlichen Zutaten zum Fleisch der Königsberger Fleischknöderl in die Schüssel, knete alles zu einem gleichmäßigen Fleischteig und lass diesen hernach für ein paar Minuten ziehen.

WERBUNG

Ein Tipp zu den eingeweichten Brötchen: Hacke sie, bevor Du sie in die Schüssel gibst, mit einem großen Messer ein kleine Stückchen. Das hat den Vorteil, dass Du später keine ungleichmäßigen Brotstücke im Klops hast und Du Dir denkst in ein gegartes Mettbrötchen zu beißen.

Abgesehen vom Tipp hast Du nun schon die größte Arbeit erledigt. Cool, oder? Derweil die Fleischmasse durchzieht setzen wir mal den Kochsud auf. Hierzu gibst Du alle Zutaten hierfür in einen größeren Kochtopf, bringst alles zum Kochen, reduzierst etwas die Hitze und lässt die Geschmacksbrühe nun solange köcheln bis Du den nächsten Schritt erledigt hast.

Kurz möchte ich Dir aber noch erläutern warum ich die Rindsuppe für die Königsberger Genusskugeln etwas mit Wasser „strecke“: Wir garen ja gleich noch die Fleischbällchen darin und da diese auch gewürzt sind vermeiden wir die Möglichkeit, dass der Sud (den wir ja später eimerweise in uns schlürfen) massiv überwürzt ist.

Mit diesen Informationen ausgestattet kannst Du nun beginnen wie Kurt der Mistkäfer 30 gleichmäßige Kügelchen zu drehen. Mach das aber bitte nicht mit dem „Hinterbeinen“, Deine Mitesser werden es Dir danken 😉 Für solche Aufgaben nutze ich gerne einen Eisportionierer  wie man ihn von diversen Eisverkäufern kennt.

Nun garst Du die Fleischknödel aus Keenigsbarg im gut aromatisierten Kochsud für gut 15 – 20 Minuten. Die Bällchen sollten oben auf schwimmen.

Wenn das dann soweit ist nimmst Du einen zweiten Kochtopf und beginnst dort eine Einbrenn (Mehlschwitze) herzustellen. Erhitze dazu die Butter, streue das Mehl ein und lass die Einbrenn kurz aufschäumen. Da wir eine helle Sauce wollen musst Du darauf achten, dass die Mehlschwitze keine Farbe nimmt.

Während das nun geschieht nimmst Du die Fleischpralinen aus dem Kochsud. Idealerweise macht man das mit einem Knödelschöpfer Schaumlöffel .

Ein Drittel des Kochsud gießt Du nun durch ein Sieb  in den Topf mit der Einbrenn und rührst diese gut ein, kochst nochmal auf, gießt wieder Kochsud dazu, rührst ein, kochst auf und wiederholst den das ganze noch ein letztes Mal. Du musst nun die Sauce Minimum 15 Minuten köcheln lassen, damit eine schön eingedickte, samtige Flüssigkeit entstanden ist.

Jetzt noch die Kapern, das Schlagobers und die restlichen Zutaten in die Klopssauce geben, final abschmecken (es sollte eine ausgewogene süß-säuerliche Note entstanden sein) und wenn nötig noch mit etwas in kaltem Wasser aufgelöster Speisestärke nachdicken.

TIPP ZU Königsberger Klopse

Ich für meinen Teil gebe in die Sauce der Königsberger Klopse ja sehr gerne etwas Estragon Senf mit hinein. Ich finde, dass die feine Säure des Senf, samt seiner Aromatik, sehr gut zu den anderen Zutaten passt. Als Beilage eignen sich hervorragend frische gekochte Kartoffeln, die man in der Sauce, am Teller, zerdrückt und genießt. So ergibt sich auch der Sie über die (gefühlt) große Menge an Sauce, die zum Schluss betrachtet gar nicht so viel war.

  • VERÖFFENTLICHT
    11/2021
  • ZUGRIFFE
Zuletzt aufgewärmt am 17.11.2021
DU MÖCHTEST MICH UNTERSTÜTZEN?
ETWAS NICHT VERSTANDEN?
Dir ist in meinem Rezept ein Begriff ein Wort aufgefallen welches Du so nicht kennst? z.B. 250 g Topfen oder 600 g Karree ... dann wäre es jetzt an der Zeit mein Wörterbuch der Küchenbegrifflichkeiten zu besuchen! Besuche mein Küchen - ABC österreichisch => deutsch KÜCHEN - ABC österreichisch => deutsch
WERBUNG
WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE
WERBUNG
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR