Rezept Klassischer Kümmelbraten
© GUENSTIG-KOCHEN.AT / Franz Emeder
[ Werbung ohne Auftrag *¹ ]

Klassischer Kümmelbraten

Mit meinem Rezept gelingt dir der perfekte und zarte Kümmelbraten eigentlich mit Garantie. Ob mit oder ohne Kruste genossen ist er nicht nur als Hauptspeise ein Gedicht, sondern auchspäter kalt und dünn aufgeschnitten zur Jause ein Genuss.

Nein Dankegeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Ø 4,25 aus 4 Bewertungen
ZUTATEN für 6 Portionen
  • 1,5 kg Bauchfleisch (mit Schwarte)
  • 1 Bund Suppengrün (500 g)
  • 10 Knoblauchzehen
  • 500 ml Kochwasser
  • 500 ml helles Bier
  • 2 EL Majoran, getrocknet
  • 3 EL Kümmel
  • 2 EL Salz
  • Pfeffer aus der Mühle, nach Wunsch
Kategorie
HERKUNFT
Österreich
ZEIT
 200 MINUTEN
Schwierigkeit
EIER-KOCH

ZUBEREITUNG Klassischer Kümmelbraten

Für den Kümmelbraten zuerst das Fleisch mit kleingeschnittenem Suppengrün in gut 3 Liter Wasser für 1 Stunde kochen.

Backofen auf 180°C Ober- / Unterhitze vorheizen.

Das vorgekochte Bratenstück rundherum (bis auf die Schwarte) gut mit Salz, Pfeffer, gepresstem Knoblauch , Kümmel & Majoran würzen (einreiben).

Die Schwarte rautenförmig einschneiden, kräftig mit Salz einreiben, etwas Kümmel aufstreuen und nun das gute Stück mit der Hautseite nach oben in einen Bräter einlegen, mit 500 ml Kochwasser (das Wasser in dem wir den Bauch vorgekocht haben) angießen und ab damit für 1 ½ – 2 Stunden in den vorgeheizten Ofen damit.

Nach der Hälfte der Garzeit das Bier angießen, aber nicht über die Schwarte.

Danach Backofentüre kurz öffnen, damit der “Dampf” entweichen kann, die Hitze auf 220°C erhöhen und für weitere 30 – 45 Minuten garen.

Abschließend zumindest 20 Minuten ruhen lassen.

TIPP ZU Klassischer Kümmelbraten

Den fertigen Kümmelbraten kann man auch im ausgeschalteten Backofen, über einen längeren Zeitraum, ruhen lassen. Dazu passen Semmelknödel perfekt. Sollte die Schwarte, warum auch immer, nicht wirklich aufgeknuspert sein, so schalte zum Schluss für ein paar Minuten den Oberhitze-Grill dazu.

  • VERÖFFENTLICHT
    12/2019
  • ZUGRIFFE
ETWAS NICHT VERSTANDEN?
WERBUNG
WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE
WERBUNG
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10

Bis jetzt 2 Antworten

  1. Ines sagt:

    Danke für das Rezept. „Koche das Fleisch mit Suppengrün“ — wie lange??

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR