Wieder einmal hat mich eines meiner Vorbilder (Don Diego), in Sachen günstig kochen, dazu inspiriert für Euch etwas nachzukochen und etwas anzupassen. Dieser feine Snack passt wunderbar zu warmen Sommernächten und einem Bier, Glas Wein oder einfach nur Wasser.

Rezept Herzhafte Zwiebelstangen
ekelhaftgeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Bewertung: Ø 5,00 (1 Stimmen)
HERKUNFT
Österreich
ZEIT
 45 MINUTEN
Schwierigkeit
EIER-KOCH
ZUTATEN für 15 Portionen
  • 1 Pkg fertiger Blätterteig
  • 1 Pkg Zwiebelsuppe
  • 1 Becker Sauerrahm (Schmand)
  • 1 Ei
  • 1 Schuss Milch / Sahne
WERBUNG
ZUBEREITUNG

Wieder einmal ein Paradebeispiel dafür was man mit Blätterteig und sehr wenigen Zutaten Leckeres zaubern kann, welches voll mit dem Motto "Günstig Kochen" Hand in Hand geht.

Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Zwiebelsuppe mit dem Rahm (Schmand) verrühren.

Blätterteig ausrollen und die untere Hälfte mit der Rahmmischung bestreichen.

Obere Hälfte über die untere Hälfte des Blätterteigs schlagen, andrücken, in ca. 2 cm breite Streifen schneiden und spiralförmig eindrehen.

Das Ei mit etwas Milch verquirlen und die Spiralen damit bestreichen.

Man kann optional die vorbereiteten Zwiebelstangen mit Sesam, Mohn, Käse oder was einem schmeckt bestreuen.

Für 20 Minuten ausbacken.

TIPP

Hat man keine Tüte Zwiebelsuppe zur Hand, so tut es auch Röstzwiebel und ein halber Suppenwürfel. Auch etwas Schärfe, in Form von Cayennepfeffer, tut diesem Snack gut.

 

WEITERE INTERESSANTE REZEPTE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR