Rezept Großmutters Grießknödel
© GUENSTIG-KOCHEN.AT / Franz Emeder

Großmutters Grießknödel

Das wahnsinnig einfache Rezept für Großmutters Grießknödel ist eine sehr beliebte & traditionelle Beilage zu diversen Fleischspeisen. Auch als Suppeneinlage machen Sie eine hervorragende Figur. Mit wenigen Zutaten günstig kochen.

Nein Dankegeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Ø 4,67 aus 6 Bewertungen
ZUTATEN für 6 Portionen
  • 250 g Weizengrieß (Type 480)
  • 100 g Butter
  • 500 ml Milch
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Muskatnuss
Kategorie
HERKUNFT
Österreich
ZEIT
 45 MINUTEN
Schwierigkeit
EIER-KOCH

ZUBEREITUNG Großmutters Grießknödel

Für Großmutters Grießknödel gibst Du zuerst die Milch in einen passenden Kochtopf, fügst Milch, Butter, Salz und Muskatnuss hinzu und kochst die Gewürzmilch nu einmal kräftig auf.

Danach rieselst Du den Weizengrieß, unter stetigem Rühren, langsam in die heiße Milch mit den Gewürzen ein. Rühre solange bis sich der Grießbrie so verdickt hat, dass er sich vom Boden des Gefäßes anfängt zu lösen.

WERBUNG

Lass die die Grießmasse kurz überkühlen und gib dann die Eier hinzu. Arbeite diese gleichmäßig in die Knödelmasse ein und lasse diese dann für gut 15 Minuten ziehen. Achte aber darauf, dass die Grießknödelmaße nicht ins gelobte Land ziehen will. Lasse ihn von dem her lieber etwas rasten / (aus)ruhen.

Bring nun reichlich Wasser, mit etwas Salz, zum kochen und forme währenddessen, mit feuchten Händen, die Grießknödel. Denn genau so hätte es auch Großmutter gemacht.

Wenn das Wasser kocht, gib die Knödel hinein (in Österreich würden wir sagen: Du kannst die Knödel nun einschlagen (echt brutales Volk wir Österreicher!)), lass das Kochwasser nochmals kurz aufwallen, reduzieren dann die Hitze und lass die Knödel aus Weizengrieß für 10 Minuten darin baden.

Anschließend direkt aus dem Badewasser heraus servieren. So schmecken Sie am allerbesten! 

TIPP ZU Großmutters Grießknödel

Noch besser werden Großmutters Grießknödel, wenn Du anstatt Milch zum Beispiel das Kochwasser vom dazu passenden Geselchtem (geräuchertes Fleisch / Kassler) verwendest. So werden sie schön deftig kräftig und passen zur konvenierenden Fleischbeilage.

Wenn Du aus der Grießknödelmasse kleine Knödelchen, man könnte schon fast Klößchen sagen, formst, so kannst Du sie auch super als Suppeneinlage, ähnlich der viel gerühmten Grießnockerl, verwenden.

Ein weiterer Tipp ist es der Grießmasse gerösteten Zwiebel / Röstzwiebel beizumengen. Das verleiht den von Hause aus schon deftigen Knödeln noch mehr an Rustikalität.

  • VERÖFFENTLICHT
    04/2021
  • ZUGRIFFE
Zuletzt aufgewärmt am 15.04.2021
DU MÖCHTEST MICH UNTERSTÜTZEN?
ETWAS NICHT VERSTANDEN?
Dir ist in meinem Rezept ein Begriff ein Wort aufgefallen welches Du so nicht kennst? z.B. 250 g Topfen oder 600 g Karree ... dann wäre es jetzt an der Zeit mein Wörterbuch der Küchenbegrifflichkeiten zu besuchen! Besuche mein Küchen - ABC österreichisch => deutsch KÜCHEN - ABC österreichisch => deutsch
WERBUNG
WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE
WERBUNG
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR