Rezept Girardi Rostbraten
© GUENSTIG-KOCHEN.AT / Franz Emeder
[ Werbung ohne Auftrag *¹ ]

Girardi Rostbraten

Das Rezept des Girardi Rostbraten ist eine geschmorte Variante und wurde für den Wiener Schauspieler Alexander Girardi erdacht, der eigentlich kein Rindfleisch mochte. Ich wette auch Dir wird dieser wunderbare Gericht aus Kaisers Zeiten munden!

Nein Dankegeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Ø 5,00 aus 2 Bewertungen
ZUTATEN für 4 Portionen
  • 4 Stk Rostbraten, á 180 g
  • 125 g Sauerrahm
  • 1 Bund Petersilie, 20 g
  • 1 Zitrone, unbehandelt
  • 1 TL Kapern
  • 70 g Selchspeck
  • 150 g Champignons, braun oder weiß
  • 1 EL Butter
  • 250 ml klare Suppe
    (250 ml Wasser + 172 Suppenwürfel klare Suppe)
  • 125 ml Weißwein
  • 2 Zwiebeln
  • Salz, weißer Pfeffer
  • (Estragon)Senf, mittelscharf
  • Öl
Kategorie
HERKUNFT
Österreich
ZEIT
 50 MINUTEN
Schwierigkeit
EIER-KOCH

ZUBEREITUNG Girardi Rostbraten

Eine kurze Info zum Namensgeber dieser Leckerei: Alexander Girardi war ein Schauspieler aus Wien zu Zeiten unseres geliebten Kaiser Franz Joseph und er mochte eigentlich kein Rindfleisch. Ein weiterer Name für diesen geschmorten Rostbraten ist Rostbraten à la Girardi.

Für den Girardi Rostbraten das Fleisch (in Österreich nehmen wir hierfür Roastbeef/RibEye) mit etwas Folie, gerne kannst Du hierfür einen Gefrierbeutel – den Du aufschneidest – verwenden, abdecken und leicht klopfen / plattieren . Bitte diesen Schritt nicht ausführen wenn Du aufgeregt oder in extremer Rage bist, denn sonst gibt es Geschnetzeltes. Was ja OK wäre, wenn wir zum Beispiel ein Bœuf Stroganoff zubereiten täterätäten.

Zwiebel schälen und in feine Würfelchen schneiden.

WERBUNG

Eine Pfanne auf das Kochfeld stellen, er hitzen und Öl eingießen.

Das leicht plattierte Fleisch nun an den Rändern etwas einschneiden, so wellt es sich nicht bzw. nicht so stark, mit Salz und Pfeffer würzen und im heißen Öl beidseitig gut anbraten. Danach aus dem Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Im Bratrückstand dünsten wir nun die Hälfte der Zwiebelwürfel glasig an, gießen mit der Suppe & dem Wein auf und kochen das Ganze auf. Fleisch wieder in den Saucenansatz einlegen und zugedeckt für gut 30 Minuten (jedenfalls sollte das Fleisch schön weich / kaubar sein) dünsten.

In der Zwischenzeit fahren wir mit den restlichen Vorbereitungen fort indem Du die Schale von der unbehandelten Zitrone abreibst, den Speck und die Champignons in kleine Würfel spaltest und die Kapern sowie die Petersilie fein hackst.

Nun brätst Du in einer weiteren Pfanne die restlichen Zwiebelchen, die Speck- & Zwiebelwürfel und das Kapernhack in der Butter an. Danach gibst Du den Zitronenabrieb, den Sauerrahm und die Petersilie hinzu. Alles gut vermengen und mit Salz, Pfeffer & Senf nach Wunsch und eigenem Dafürhalten abschmecken.

Fleisch aus der Sauce nehmen, Inhalt von Pfanne 2 mit dieser gut vermengen, gut erwärmen, Fleisch wieder einlegen und nochmals für ein paar Minuten ziehen lassen.

TIPP ZU Girardi Rostbraten

Zum Girardi Rostbraten passt im Grunde alles was zu einem klassichen Rostbraten auch passt. Sehr gut empfinde ich jedoch einen fluffigen Serviettenknödel.

  • VERÖFFENTLICHT
    08/2021
  • ZUGRIFFE
Zuletzt aufgewärmt am 18.08.2021
DU MÖCHTEST MICH UNTERSTÜTZEN?
ETWAS NICHT VERSTANDEN?
Dir ist in meinem Rezept ein Begriff ein Wort aufgefallen welches Du so nicht kennst? z.B. 250 g Topfen oder 600 g Karree ... dann wäre es jetzt an der Zeit mein Wörterbuch der Küchenbegrifflichkeiten zu besuchen! Besuche mein Küchen - ABC österreichisch => deutsch KÜCHEN - ABC österreichisch => deutsch
WERBUNG
WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE
WERBUNG
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR