Rezept Geschmorter Ochsenschwanz
[ Werbung ohne Auftrag *¹ ]

Geschmorter Ochsenschwanz

Dieses einfache und klassische Rezept für geschmorten Ochsenschwanz bringt uns eine fast vergessene, aber traditionelle, Speise auf den heimischen Tisch. Schmeckt herrlich aromatisch und würzig.

ekelhaftgeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Ø 4,50 aus 6 Bewertungen
ZUTATEN für 4 Portionen
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Bund Suppengemüse
  • 1,2 kg Ochsenschwanz (in ca. 5 cm breiten Stücken)
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Thymian, getrocknet
  • 1/4 TL Chilipulver
  • 1 Dose gehackte Tomaten (400 g)
  • 250 ml trockener Rotwein
  • 400 ml Rinderfond ( evtl. aus dem Glas)
  • Salz, Pfeffer
Kategorie
HERKUNFT
Österreich
ZEIT
 180 MINUTEN
Schwierigkeit
EIER-KOCH
Rezeptwelt(en)

ZUBEREITUNG Geschmorter Ochsenschwanz

Für den geschmorten Ochsenschwanz heizen wir zu Beginn das Backrohr auf 150°C Ober- / Unterhitze vor.

Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden (je nach Größe eventuell achteln). Suppengrün putzen und in kleine Stücke schneiden. Die Stücke vom Ochsenschwanz rundherum gut mit Salz & Pfeffer würzen.

Bräter (am besten einen aus Gusseisen  erhitzen, Öl hinein geben, den Ochsenschwanz gut von allen Seiten anbraten und aus dem Topf nehmen.. Im Bratenansatz Zwiebel und Suppengrün anrösten.

Thymian, Chili, gehackte Tomaten, Wein und Fond zugeben, ungefähr 5 Minuten einkochen lassen, Fleischstücke wieder in den Saucenansatz geben, zudecken und nun für gut 3 Stunden im vorgeheizten Backofen schmoren. TIPP: Das Fleisch sollte sich, zum Ende der Garzeit, schön vom Knochen lösen.

Abschließend nehmen wir den gegarten Ochsenschlepp wieder aus der Sauce, kochen diese nochmals für 5 Minuten (so bekommen wir noch mehr Geschmack rein) und schmecken zum Schluss nochmals mit Salz & Pfeffer ab.

Fleisch, welches wir vom Knochen gelöst haben, wieder in die Sauce geben und nochmals durchwärmen.

TIPP ZU Geschmorter Ochsenschwanz

Wer seinen geschmorten Ochsenschwanz noch kräftiger im Geschmack haben möchte, der/die kann zum Abschluss mit Portwein arbeiten, bevor man die Sauce schlussendlich nochmals einkocht. Dazu schmeckt neben einem schönen Weißbrot natürlich auch Bandnudeln oder ein cremiges Kartoffelpüree.

  • VERÖFFENTLICHT
    10/2019
  • ZUGRIFFE
ETWAS NICHT VERSTANDEN?
WERBUNG
WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE
WERBUNG
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR