Rezept Geschmorte Rinderbacken
© GUENSTIG-KOCHEN.AT / Franz Emeder
[ Werbung ohne Auftrag *¹ ]

Geschmorte Rinderbacken

Mit diesem einfachen Rezept gelingen Dir geschmorte Rinderbacken nahezu perfekt. Sie sind so zart, dass man sie förmlich mit dem Löffel essen könnte, so man das wollte. Wenige Zutaten und kinderleichte Zubereitung werden Dich für Großmutters Küche begeistern.

Nein Dankegeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Ø 4,67 aus 3 Bewertungen
ZUTATEN für 4 Portionen
  • 150 g Zwiebel
  • 300 g Suppengrün
  • 40 g Butterschmalz
  • 1 kg Rinderbacke, pariert
  • Salz, Pfeffer
  • 1 El Tomatenmark
  • 400 ml trockener Rotwein
  • 500 ml Rindsuppe oder -fond
  • 1 Lorbeerblatt
Kategorie
HERKUNFT
Österreich
ZEIT
 240 MINUTEN
Schwierigkeit
EIER-KOCH

ZUBEREITUNG Geschmorte Rinderbacken

Für geschmorte Rinderbacken zuerst einmal die Zwiebeln schälen und in grobe Würfel zerteilen. Suppengrün (Karotte, Knollensellerie,…) schälen und in ebenso in Würfel, allerdings etwas kleiner (5 mm Kantenlänge), schneiden.

Auch wäre es sehr praktisch wenn man für ein Schmorgericht, welches im Backofen gegart wird, das Backrohr vorheizen würde. Man muss es auch gar nicht einschalten, nur verlängert sich dann eben die Garzeit um ein vielfaches bzw glaube ich, dass die Kaumuskeln vorher von selbst abhauen. Es empfiehlt sich also den Glutofen auf 180°C Ober- / Unterhitze zu erwärmen.

Die Hälfte vom Butterschmalz in einem Bräter  heiß werden lassen und darin die parierten Rinderbäckchen 2 -3 Minuten rundherum scharf anbraten. Sie dürfen ruhig schön Farbe nehmen. Danach aus dem Bräter nehmen, mit Salz & Pfeffer würzen und warmstellen.

Nun das restliche Buttterschmalz zum Bratrückstand geben und darin die Zwiebelwürfel für 4 – 5 Minuten kräftig anbraten. Wurzelwerk dazu und für weitere rund 5 Minuten braten.

Als Nächstes Tomatenmark in den Topf geben, kurz durchrösten, mit der Hälfte vom Rotwein aufgießen und diesen stark einreduzieren lassen. Danach mit der Suppe & dem restlichen Wein aufgießen, Fleisch samt Lorbeerblatt in den Sud legen, mit dem Deckel des Bräters zudecken (dieser sollte gut verschließen – deswegen setze ich hier gerne auf Gusseisen-Geschirr ) und auf der 2. Schiene von unten 3 Stunden im vorgeheizten Backofen schmoren. Ich erwähne gerne an dieser Stelle, dass die Türe des Backofens während des Garvorgangs geschlossen sein sollte. Das hat thermische und finanzielle Gründe.

Nach dieser Zeit holen wir das Schmorgericht aus dem Ofen (diesen aber nicht ausschalten!), nehmen das Fleisch & das Lorbeerblatt heraus, pürieren das Gemüse im Bratensaft  sehr fein (es sollte eine sämige / glatte Sauce entstehen), Fleisch einmal mittig (quer zur Faser) teilen / halbieren, wieder in die Sauce legen, kurz einmal auf dem Herd erhitzen bis es anfängt zu kochen, Hitze abschalten, Deckel auflegen und wieder in das Backrohr schieben und nochmals 30 Minuten ziehen lassen.

Danach Fleisch in Scheiben schneiden, Sauce eventuell nach Geschmack (mit in kaltem Wasser gelöster Stärke) binden und anrichten.

TIPP ZU Geschmorte Rinderbacken

Geschmorte Rinderbacken serviere ich sehr gerne mit speckigen / festkochenden Kartoffeln. Auch klingt das Rezept wesentlich schwieriger als es dann tatsächlich ist.

  • VERÖFFENTLICHT
    04/2020
  • ZUGRIFFE
ETWAS NICHT VERSTANDEN?
Dir ist in meinem Rezept ein Begriff ein Wort aufgefallen welches Du so nicht kennst? z.B. 250 g Topfen oder 600 g Karree ... dann wäre es jetzt an der Zeit mein Wörterbuch der Küchenbegrifflichkeiten zu besuchen! Besuche mein Küchen - ABC österreichisch => deutsch KÜCHEN - ABC österreichisch => deutsch
WERBUNG
WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE
WERBUNG
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR