Die gefüllte Zwiebel BBQ – Style wurde eigentlich für den Grill entwickelt, ich habe aber versucht diese für die grilllose Zeit zu adaptieren, um sich auch in dieser Zeit den Geschmack von Rauch und Holzkohle auf den Tisch zaubern zu können

Rezept Gefüllte Zwiebel BBQ – Style
ekelhaftgeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Bewertung: Ø 5,00 (1 Stimmen)
  • 212
HERKUNFT
Österreich
ZEIT
 60 MINUTEN
Schwierigkeit
HOBBY-KOCH
ZUTATEN für 4 Portionen
  • 2 große Gemüsezwiebel
  • 500 gr Faschiertes gemischt
  • 5 große Champignons
  • 3 EL gehackte Petersilie
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 3 EL BBQ Sauce
  • 3 EL Sojasauce hell
  • 1 EL Ketchup
  • 1 EL Rohrzucker
  • 20 Scheiben Bauchspeck
  • 2 EL BBQ Sauce zum Glasieren
WERBUNG
ZUBEREITUNG

Backrohr auf 180 – 200°C Ober- / Unterhitze vorheizen.

Die Gemüsezwiebel schälen. Boden und Deckel abschneiden. Nun in der Hälfte durchschneiden. Jetzt entfernen wir das Inner, mit unseren Fingern, sodass die äußeren 2 Schichten übrig bleiben.

Diese trennen wir nun wieder vorsichtig und legen sie paarweise zur Seite.

Die Champignons in grobe Würfel schneiden und in eine größere Schüssel geben.

Nun die restlichen Zutaten, bis auf die Speckscheiben, dazugeben und kräftig durchkneten.

Diese Masse teilen wir in 4 gleiche Teile und formen daraus, mit festem Druck, Kugeln.

Jetzt nehmen wir eine Zwiebelhälfte und drücken in diese eine Fleischkugel. Mit der zweiten Hälfte der Zwiebel verschließen wir diesen Ball und stelle so die Form der Zwiebel wieder her.

Mit je 5 Bauchspeckstreifen ummanteln, über Kreuz, wir nun die Zwiebel.

Schritte wiederholen.

Unsere 4 gefüllten Zwiebel BBQ – Style legen wir nun in eine große Form, sodass ringsum die heiße Luft später gut dazu kann.

Abschließend bepinseln (glasieren) wir die Zwiebeln nochmals mit der restlichen BBQ Sauce und schieben so danach für zumindest 45 Minuten in das vorgewärmte Backrohr.

Heiß servieren.

TIPP

Dazu passt hervorragend ein Püree oder Stampf, Petersilienkartoffeln, Grillgemüse oder ähnliches. Den ausgetretenen Bratensaft unbedingt mitessen! Diese Rezept schmeckt vorzüglich auch vom Grill oder Smoker.

 

WEITERE INTERESSANTE REZEPTE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR