Ofen- / Folienkartoffel sind eine beliebte Beilage beim Mexikaner / Steakhouse ums Eck. Sie können aber auch eine vorzügliche Hauptspeise sein, wenn man einen leckeren Dip, wie in diesem Fall, und einen Salat dazu reicht.

Rezept Folienkartoffel mit Dip
ekelhaftgeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Noch keine Bewertung
  • 262
HERKUNFT
Österreich
ZEIT
 60+ MINUTEN
Schwierigkeit
EIER-KOCH
ZUTATEN für 4 Portionen
  • 4 große Ofenkartoffel
  • 150 gr Speckwürfel
  • 1 gr rote Zwiebel
  • 2 - 3 Knoblauchzehen
  • 1 Becher Sauerrahm
  • 1 Becher Creme Fraiche mit Kräuter
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Butter
WERBUNG
ZUBEREITUNG

Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheitzen

Je Kartoffel, die wir sauber gewaschen haben, brauchen wir einen etwas längeren Streifen Alufolie. Diesen streichen wir etwas mit Butter ein, streuen Salz darauf und wickeln darin je eine Kartoffel ein.

Auf einem Backblech abgelegt kommen die Kartoffeln nun für zumindest eine Stunde in das vorgeheizte Backrohr. Die Dauer hängt von der Größe der Kartoffeln ab und kann somit schon mal 30 Minuten bis eine Stunde länger dauern. Zwischendurch Drucktest machen.

In der Zwischenzeit rühren wir uns nun den Dip an.

In einer heißen Pfanne die Speckwürfel mit ganz wenig Butter auslassen.

Zwiebel und Knoblauch in kleine Würfel schneiden und zu den Speckwürfeln geben. Noch etwas mitrösten.

Rahm und Creme Fraiche in eine geeignete Schüssel geben. Etwas salzen, pfeffern und die noch warme Speckmasse einrühren.

Für die Garzeit der Kartoffeln im Kühlschrank durchziehen lassen.

TIPP

Es bietet sich förmlich an, noch frische Kräuter oder das grüne von Jungzwiebeln in den Dip einzuarbeiten.

 

WEITERE INTERESSANTE REZEPTE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR