Rezept Fleckerlspeis
© GUENSTIG-KOCHEN.AT / Franz Emeder
[ Werbung ohne Auftrag *¹ ]

Fleckerlspeis

Neudeutsch könnte man das Rezept für Fleckerlspeis auch Wurstpasta taufen, aber das klingt lange nicht so saftig. Also lassen wir das. Wie Du diesen Klassiker mit wenigen Zutaten und somit preiswert / günstig kochst, zeige ich Dir in dieser Kochidee.

Nein Dankegeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Ø 4,08 aus 13 Bewertungen
ZUTATEN für 4 Portionen
Kategorie
HERKUNFT
Österreich
ZEIT
 20 MINUTEN
Schwierigkeit
EIER-KOCH
Rezeptwelt(en)

ZUBEREITUNG Fleckerlspeis

Für die Fleckerlspeis die Nudeln (Fleckerl) nach Vorgabe, in reichlich Salzwasser, kochen.

Inzwischen, in einem größeren Kochtopf, die Zwiebelwürfel und den gehackten Knoblauch in der Butter / Margarine glasig anrösten.

WERBUNG

Hitze reduzieren und das Haschee in den Topf geben und gut durchwärmen.

Die gekochten Nudeln aus dem Wasser nehmen, nicht abspülen(!), und zur vorbereiteten Wursthackmasse (für einen Österreicher eine sehr komische Wortkreation) geben, gut durchmengen (vielleicht sogar nochmals etwas mit mehr Hitze anrösten) und zum Abschluss mit der gewünschten Menge Petersilie würzen.

TIPP ZU Fleckerlspeis

Ich persönlich bevorzuge als Nudel, zur Fleckerlspeis, Spiralnudeln oder auch Fusili genannt. Als Beilage passt perfekt Endiviensalat mit Kartoffeln.

  • VERÖFFENTLICHT
    10/2017
  • ZUGRIFFE
Zuletzt aufgefrischt am 18.08.2020
DU MÖCHTEST MICH UNTERSTÜTZEN?
ETWAS NICHT VERSTANDEN?
Dir ist in meinem Rezept ein Begriff ein Wort aufgefallen welches Du so nicht kennst? z.B. 250 g Topfen oder 600 g Karree ... dann wäre es jetzt an der Zeit mein Wörterbuch der Küchenbegrifflichkeiten zu besuchen! Besuche mein Küchen - ABC österreichisch => deutsch KÜCHEN - ABC österreichisch => deutsch
WERBUNG
WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE
WERBUNG
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10

Bis jetzt 6 Antworten

  1. hast du ein gutes Krautfleckerl Rezept? mir ist heut viel Kraut übrig geblieben 😀

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR