Champignonfleisch

Gerade in der Herbstzeit bekommt man Champignons regelrecht nachgeworfen. Warum also nicht etwas schmackhaftes und zugleich günstiges, noch dazu im Handumdrehen, kochen?

Rezept Champignonfleisch
ekelhaftgeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Ø 5,00 - 1 Bewertungen
BEWERTE JETZT
  • 682
HERKUNFT
Österreich
ZEIT
 15 MINUTEN
Schwierigkeit
Eier-Koch
ZUTATEN für 4 Portionen

  • 400 gr Champignons
  • 400 gr Fleisch (Schwein, Pute oder Huhn)
  • 500 ml Milch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Becher Sauerrahm
  • 1 Suppenwürfel
  • diverse Gewürze
  • Öl zum Anbraten
WERBUNG
ZUBEREITUNG

Fleisch in Streifen schneiden und nach Belieben marinieren. (Ich habe etwas Majoran, Salz, Pfeffer, Zucker, Soja-Sauce und Paprikapulver genommen)

Champignons, von den Stielen befreien (diese aufheben), in etwas dickere Blätter schneiden und die kleine Zwiebel in kleine Würfel hacken.

Die Pilze in einer sehr heißen Pfanne mit etwas Öl anrösten, nicht würzen (sie würden sonst Wasser ziehen), und danach warm stellen. In der selben Pfanne das Fleisch gut anbraten. Zu den Champignons geben und vermengen. Die Marinade des Fleischs gibt nun den Geschmack an die Pilze ab.

Im Bratenrückstand nun die Zwiebel, die Stiele glasig anbraten und mit der Milch aufgießen. Suppenwürfel hinzu. Etwas einkochen.

Nun den Rahm dazu geben und aufmixen. Nach Wunsch abschmecken

Tipp:

Als Beilage eignen sich Semmelknödel, Nudeln oder Reis. Die Sauce kann mit einem Schuss Cognac, Bratenrückstand damit aufgießen, verfeinert werden.

ETWAS NICHT VERSTANDEN?

Dann besuche mein KÜCHEN - ABC österreichisch => deutsch

PRODUKTEMPFEHLUNGEN
WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR