Briochestriezel, gerade zur Osterzeit unverzichtbar!

Rezept Briochestriezel
ekelhaftgeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Bewertung: Ø 5,00 (1 Stimmen)
  • 295
HERKUNFT
Österreich
ZEIT
 60+ MINUTEN
Schwierigkeit
HOBBY-KOCH
ZUTATEN für 20 Portionen

  • 500g glattes Mehl
  • 1 Pkg Hefe (Germ)
  • 6 Eidotter
  • 180g Butter oder Margarine
  • 80g Staubzucker
  • 5g Salz
  • 0,2 l Milch
  • 1Pkg Vanillezucker
  • geriebene Zitronenschale
  • etwas Rum
  • 50g Rosinen
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • Hagelzucker zum Bestreuen
WERBUNG
ZUBEREITUNG

Mehl anwärmen - mit etw. lauwarmer Milch 1 Pr. Zucker und Hefe ein Dampfl bereiten und zum Mehl geben - mit etw. Mehl überstaeuben und ca. 10 min. reifen lassen - bis das Dampfl reißt;

zerlassenes Fett - Dotter - Zucker - Salz - Rum -Rosinen und lauwarme Milch ( nicht auf einmal ) dazugeben und zu einem ziemlich festen Teig kneten.

Ca. 1/2 Std. zugedeckt gehen lassen

Nach dieser Zeit den Teig noch einmal zusammenkneten - in 3 gleich große Teile teilen

3 gleich lange Rollen formen und auf dem Backblech zu einem Zopf flechten - mit versprudeltem Ei bestreichen mit Hagelzucker bestreuen - 10 min. nachgehen lassen

Bei 180 - 190°C ca. 40 min. goldbraun backen

TIPP

Dazu passt wunderbar Butter und Marmelade

ETWAS NICHT VERSTANDEN?

Dann besuche mein KÜCHEN - ABC österreichisch => deutsch

PRODUKTEMPFEHLUNGEN
WEITERE INTERESSANTE REZEPTE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR