Böhmisches Bierfleisch

Dass die österreichische (ganz speziell die oberösterreichische) stark durch die böhmische Küche beeinflusst ist, ist ja kein großes Geheimnis. Und, dass die ehemals Tschechoslowaken auch nicht viel Geld hatten, erst recht. Passt doch gut zu günstig kochen.

Rezept Böhmisches Bierfleisch
ekelhaftgeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Bewertung: Ø 5,00 (1 Stimmen)
  • 182
HERKUNFT
Tschechien
ZEIT
 45 MINUTEN
Schwierigkeit
EIER-KOCH
ZUTATEN für 4 Portionen
  • 600 g Schweineschnitzel
  • 300 g fein gewürfelte Zwiebel
  • 100 g Schweineschmalz
  • 500 ml Bier (Pils)
  • 3 EL geriebenes altes Schwarzbrot
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 gehäufter TL Kümmel ganz
  • 1 gehäufter TL Majoran getrocknet
  • Salz, Pfeffer, Zucker
WERBUNG
ZUBEREITUNG

Schweinefleisch in mittlere Würfel schneiden und mit dem Paprikapulver "marinieren".

Das Schweineschmalz in einen heißen Kochtopf geben und die Zwiebelwürfel darin knusprig braun anrösten.

Nun das marinierte Schweinefleisch kurz mitbraten. Majoran & Kümmel dazu, mit der Hälfte des Bieres ablöschen, gut durchrühren und für 30 Minuten (zugedeckt) leicht köcheln.

Danach das restliche Bier, das geriebene Schwarzbrot dazugeben und solange weiterköcheln bis das Fleisch gar & die Sauce schön braun und eingedickt ist. Dauer ca. 15 - 20 Minuten.

Abschließend mit Salz, Pfeffer und dem Zucker nach Belieben abschmecken.

TIPP

Dazu passen perfekt Semmel-, Kartoffel- oder sonstige Knödel. Hier hatten wir Kornspitzknödel.

ETWAS NICHT VERSTANDEN?

Dann besuche mein KÜCHEN - ABC österreichisch => deutsch

PRODUKTEMPFEHLUNGEN
WEITERE INTERESSANTE REZEPTE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR