Grillhuhn ist wohl eine der meist verbreitetsten Zubereitungsarten für unsere schmackhaften, gefiederten Freunde. Leider wird die Brust zumeist trocken. So beugen Sie diesem Phänomen vor.

Rezept Besoffenes Huhn
ekelhaftgeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Bewertung: Ø 5,00 (1 Stimmen)
  • 431
HERKUNFT
Österreich
ZEIT
 60+ MINUTEN
Schwierigkeit
Hobby-Koch
ZUTATEN für 4 Portionen
  • 1 Poularde 1600g
  • 1 Dose Bier nach Wahl 0,5 Liter
Marinade
  • 1 EL Paprikapulver edelsüß
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Knoblauchgranulat
  • 1 TL getrocknete Petersilie
  • 1 TL scharfer Senf
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Öl
  • Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Thymian und Rosmarin
WERBUNG
ZUBEREITUNG

Als erstes bereiten wir die Marinade vor. Dazu vermengen wir alle dafür vorgesehenen Zutaten zu einer Art Paste. Zur Seite stellen und ziehen lassen. ~ 10 Minuten.

Bei der Poularde mit einem Finger die Haut von der Brust lösen. Nicht abziehen!

Unter die Haut verteilen wir nun einen Teil des Marinade. Auch von innen kräftig damit einreiben. Mit dem Rest dem Huhn die letzte Massage verpassen.

Bier Dose öffnen, der erste Schluck gehört natürlich dem Koch, und nun das Huhn daraufsetzen.

In eine Pfanne oder Bräter, den wir zirka 2 Finger breit mit Wasser füllen, stellen.

Besoffenes Huhn

Nun für 90 Minuten in den Backofen, den wir auf 180°C Umluft vorgeheizt haben, stellen. Wichtig: Zuerst mit dem Rücken zur Rückseite des Backrohrs. Nach einer Stunde drehen und die restliche Zeit die Brust bräunen.

Tipp:

Dazu passt hervorragend ein Salat, Reis, Kartoffeln oder ähnliches

 

WEITERE INTERESSANTE REZEPTE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR