Rezept Beerenkuchen
© GUENSTIG-KOCHEN.AT / Franz Emeder

Beerenkuchen

Ob nun Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, etc. diese Früchte lieben Groß und Klein. Warum also nicht einen leckeren Kuchen daraus backen und so eventuell wieder Platz für Neues im Tiefkühler sorgen?

Nein Dankegeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Ø 5,00 aus 1 Bewertungen
ZUTATEN für 8 Portionen
  • 175g Butter
  • 3 Eier
  • 250g Topfen
  • 150g Zucker
  • 150g Mehl
  • 400g Beeren
  • ( Himbeeren, Heidelbeeren… )
  • 2EL Zitronenschale
  • 1 TL Backpulver
  • Staubzucker zum Bestäuben

 

Kategorie
HERKUNFT
Österreich
ZEIT
 60 MINUTEN
Schwierigkeit
EIER-KOCH

ZUBEREITUNG Beerenkuchen

Backofen (Heißluft ) auf 160° vorheizen.

Eine Handvoll schöne Beeren für das Dekor zur Seite geben.

Butter und Zucker schaumig schlagen. Zitronenschale hinzufügen und nach und nach die Eier unterrühren.

Anschließend Topfen, Mehl und Backpulver untermengen, gut durchrühren, danach vorsichtig die Beeren, am besten mit dem Teigschaber, unterheben.

Pfanne befetten oder mit Backpapier auslegen und die fertige Masse einfüllen.

Ca. 50 min backen ( Stichprobe ), danach auskühlen lassen.

Abschließend mit Staubzucker bestäuben und mit Beeren garnieren.

TIPP ZU Beerenkuchen

Alternativ kann man auch Beeren aus der Kühltruhe verwenden, wie z.Bsp. gemischte Waldbeeren. Den Topfen kann man auch durch Joghhurt ersetzen.

  • VERÖFFENTLICHT
    03/2016
  • ZUGRIFFE
ETWAS NICHT VERSTANDEN?
Dir ist in meinem Rezept ein Begriff ein Wort aufgefallen welches Du so nicht kennst? z.B. 250 g Topfen oder 600 g Karree ... dann wäre es jetzt an der Zeit mein Wörterbuch der Küchenbegrifflichkeiten zu besuchen! Besuche mein Küchen - ABC österreichisch => deutsch KÜCHEN - ABC österreichisch => deutsch
WERBUNG
WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE
WERBUNG
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR