ekelhaftgeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
Bewertung: Ø 5,00 (1 Stimmen)
  • 954

Nicht immer hat man die Zeit oder die Lust zu kochen und darum greifen viele schon mal ins Tiefkühlregal. Sterneküche erwartet wohl niemand, aber lassen wir uns überraschen.

So ziemlich jeder greift ab und an ins Tifkühlregal, wenn es schnell gehen soll oder man absolut keine Lust hat sich an den Herd zu stellen. So auch ich. Pizza etc. kennt jeder und so sucht man schon mal nach einem nicht alltäglichen gefrosteten Gericht. Im aktuellen Prospekt (7.1. – 9.1.16) preist Lidl wieder mal seine Asia – Tage an. Neben Gewürzen, eben auch Fertiggerichte. Hier sprang mir, als Liebhaber der exotischen Küche, gleich die Knusprige Ente von Vitasia, 500g für 5,99€, ins Auge. Also nichts wie hin zum Diskonter und eingekauft.

Vitasia Knusprige Ente bei Lidl

Der Food-Fotograf hat hier ganze Dienste geleistet, denn der vermeindliche Gaumenschmaus wirkt „attraktiv“. Also ausgepackt, Folie entfernt und für 35 Minuten bei 200°C Umluft, wie beschrieben, im Backrohr verschwinden lassen. Das Ergebnis seht Ihr hier

Vitasia Knusprige Ente bei Lidl

Sieht ja, wie erwartet, nicht im geringsten aus wie auf der Verpackung. Was solls. Auffällig ist jedoch, dass jeglicher Geruch von Gewürzen, für die die chinesische Küche berühmt ist, fehlt. Ich könnt hier schon alleine wegen der Optik ein Fazit abgeben, aber wir wollen ja nicht zimperlich sein. Also rein damit in die Futterluke.

Ich probierte zuerst die „Soße“. Wasser mit jeder Menge Entenfett, welches sich aus der 1/2 Ente (?) gebraten hat. Hier bekam ich schon die allseits bekannte Gänsehaut. Wer sich das Bild genauer ansieht, wird auch merken, dass der Fettanteil des Fleisches enorm ist! Sicherlich mehr als 50%. Das Mundgefühl ist fettig und schwammig. Auch keines der Gemüse hat einen Eigengeschmack UND: Es ist alles matschig.

Beim Schreiben dieser Zeilen jagt mir der kalte Schauer über den Rücken, da ich mein Erlebnis Revue passieren lassen muss.

Fazit:

Dieses „Essen“ hat absolut nichts mit Asien / China und Gaumenfreuden zu tun! Wenn man bedenkt, dass man zumindest noch Reis dazu braucht, dann lohnt es sich auf alle Fälle den Lieferservice kommen zu lassen oder selbst direkt in ein China-Restaurant seiner Wahl zu fahren und lediglich ein paar Euro mehr auf den Tisch zu blättern. Auch die halbe Ente konnte ich nicht entdecken. Muss wohl eine Gattung Zwergente geben oder es war ein mit Schweinebauch gemästetes Entenküken.

Volle Punktezahl gibt es für die Zubereitung, da dies auch der mieseste Koch schaffen sollte.

Da ich in meinem Leben sicherlich schon weit über 100x Knusprige Ente genießen durfte, sowohl in europäischer als auch in seiner Urform, traue ich mir zu ein definitives Statement abzugeben. Finger weg! Echt jetzt.

Viasia Knusprige Ente bei Lidl
  • Geschmack - /10
    /10
  • Preis / Leistung - 1/10
    1/10
  • Zubereitung - 10/10
    10/10

Kurzfassung

Kurz und bündig: Absolut für die Tonne! Für Personen ohne Geschmacksnerven aber ein wahrer Gaumenschmaus

3.7/10

 

Bis jetzt 1 Antwort

  1. […] knusprige Ente erinnerte mich an die von mir getestete Lidl – Ente. Fettig, ungewürzt und ein unangenehmes […]

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR