Der Wonnemonat MaiDer Frühling hat nun seine Aufwärmphase hinter sich und läuft zur Höchstform auf. Neben blühenden Wiesen, Bäumen und Sträuchern locken die ersten süßen Früchtchen, wie zum Beispiel die ersten Erbeeren. Vielfältige Variationen mit Biskuitteig können nun angedacht und frisch umgesetzt werden. Eine weiche, saftige Erdbeer - Sahne - Roulade, Blätterteig - Erdbeeren und noch viele viele weitere Rezepte mit der süß - saftigen roten Verführung. Neben Rot stehen ab jetzt wieder andere Herz und Gemüt erfrischenden Farben, wie Weiß und Grün, auf dem optischen Speiseplan.

Schlanke Verführung in Weiß

Seit einigen Wochen verführen uns die knackigen Stangen des weißen (wie auch des grünen) Spargels, ihn in unseren kulinarischen Wochenplan mit aufzunehmen. So lassen sich diese wunderbar zu einer Spargelcremesuppe oder zu einem Hühnerfrikassee mit Spargel verarbeiten. Die Temperaturen steigen, die Sonne bringt wieder mehr Lust Zeit im Freien zu verbringen und so nimmt nun auch die BBQ - (Grill-) Saison wieder richtig Fahrt auf. Auch hier können wir, mit einem BBQ Spargel Cordon Bleu dem Frühlingsboten Asparagus unseren Respekt zollen.

Es grünt so grün

Die Farbe des Wonnemonats Mai ist nicht, wie man wegen der aufkommenden Frühlingsgefühle erwarten möchte, Rot (die Farbe der Liebe) sondern Grün (die Farbe der Hoffnung & Zuversicht). Bäume, Sträucher, Wiesen und Felder tragen nun, nach einer langen trostlosen Zeit in weiß / grau, wieder ein saftiges Grün. Auch weitere frische Kräuter, wie zum Beispiel die jungen Blätter der Brennessel, ziehen nun kräftig nach.

Wer vorausschauend Kräuter in Zimmerkultur angebaut hat, kann sich im Mai auf eine reiche Ernte bei Schnittlauch, Koriander, Minze, Estragon oder Dill freuen. Es lohnt sich diese frischen Würzkräuter einzufrieren, um für Suppen, Saucen bzw. manigfaltigen Gerichten das richtige Kraut zur Hand zu haben.