Des Juni's ErdbeermundIm Juni wird manch Salat nun reif, der Rettich küsst die Sonne steif, er braucht noch ein paar Tage wohl, zum 2. Mal gesät wird nun der Kohl. Spargel und Rhabarber ist die 1. Wah,l Gurken brauchen jeden Wasserstrahl viel Wasser, jeder Tropfen nun zur Güte, bald schon steht der Garten voll in Blüte.' Bohnenkraut und Speiserüben in der Erde kann die Wurzel üben bis sie groß und tief gegraben hat es geht zur Sache in der Gartenstadt. Die Sonne hoffentlich ganz oft erscheint, der Marienkäfer mit der Blattlaus weint, Du liebes Viecherl, lauf schnell weg, weil ich dich sonst gut versteck', die Hummel mit der Wespe keckt, der Garten voller Wunder steckt! Der Juni ist also Poesie pur.

Ich bin so wild nach deinem Erdbeermund

Erdbeeren lassen sich nicht nur frisch vom Feld vernaschen sondern auch zu betörenden Speisen verarbeiten. Süßspeisen a la Erdbeer Sahne Roulade, Blätterteig Erdbeeren & Co steht nichts mehr im Weg. Süß, saftig und knallrot strahlt uns die Fragaria nun von allen Ecken und Enden entgegen. Dabei ist sie nicht nur in Desserts beheimatet! Versuch' doch mal einen bunten Salat mit Balsamico-Dressing und schneide frische Erdbeeren hinein oder veredle Deine Vitaminbombe mit einem Erdbeerdressing. Einfach himmlisch.

Doch der Juni hat noch mehr zu bieten

Zucchini sind ein beliebtes Gemüse im Juni, so lassen sich daraus wunderbar Geschmorte gefüllte Zucchini daraus zaubern. Auch der erste Kopfsalat vom Freiland kann nun auf unseren Tischen erscheinen und unsere Kreationen zur Vollendung bringen. Wer nun vorgesorgt bzw. rechtzeitig angebaut hat kann sich über den vollen Geschmack von z.B.: Petersilie, Estragon, Kerbel, Majoran und etlichen anderen Kräutern erfreuen. Da diese Geschmacksbomben ab Mitte des Monats besonders reich an Geschmack sind, lohnt es sich, ein Plätzchen in seinem Tiefkühl-Arrangement dafür freizuhalten. Alles in allem: Jetzt geht's los!