Rezept Zichorie
© Pixabay.com / Rollstein

Zichorie

Nein Dankegeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
BEWERTE JETZT

Die Zichorie ist eine Pflanze mit vielen Spitznamen. Hierzulande wird sie meist als gemeine Wegwarte bezeichnet, man kennt sie jedoch auch als Sonnenwend oder Rattenwurz. In den letzten Jahren sammelte sie diverse Titel: “Gemüse des Jahres 2005”, “Blume des Jahres 2009”, “Heilpflanze des Jahres 2020”. Gemüse, Blume, Heilpflanze – ja, was ist sie denn nun eigentlich? Die Wegwarte ist eine robuste, anspruchslose und insbesondere vielfältige Pflanze. Sie wächst, wie ihr Name es verrät, vor allem an Straßen- und Wegrändern. Dabei erreicht sie eine Höhe zwischen 20 Zentimetern und einem Meter und besitzt blaue, strahlenförmige Blüten, die sich jeden Tag zur gleichen Zeit öffnen.

Herkunft der Zichorie

Die winterharte Staude gilt als eine der ältesten Pflanzenarzen der Welt. Sie ist insbesondere in Nordafrika, Asien und Europa verbreitet. Man geht davon aus, dass sie bereits im antiken Ägypten kultiviert worden ist.

Geschichte der Zichorie

Im 18 Jahrhundert wurde die Wegwarte, wohl eher durch Zufall, als Gemüse entdeckt. Belgische bauern lagerten deren Wurzeln nämlich den Winter über im Dunkeln. Als sich im Frühjahr erste zarte Triebe zeigen, stellte man beim Geschmackstest fest: Sie schmecken lecker bitter im Salat.

Heutige bekannte Zuchtformen sind Radicchio und Chicorée. In Zeiten des Mangels wurde sie außerdem genutzt, um günstig zu kochen. Man kennt sie in diesem Kontext insbesondere als Kaffeeersatz. Als während der Napoleonischen Kontinentalsperre im 19. Jahrhundert beispielsweise keine Kaffeebohnen importiert werden konnten, röstete man stattdessen Zichorienwurzeln. Das schmackhafte Heißgetränk kennt man in Deutschland auch unter dem Namen “Muckefuck”.

Wirkung der Zichorie

Als Heilpflanze hilft die Zichorie insbesondere bei Appetitlosigkeit, Verdauungs- und Magenbeschwerden. Grund ist der Bitterstoff Intybin, der Leber und Galle anregt. Der Ballaststoff Intybin, der in den Wurzeln enthalten ist, ernährt außerdem die guten Bifido-Darmbakterien und fördert so eine gesunde Darmflora.

REZEPTE MIT Zichorie
Uppsss... Leider noch kein Eintrag zum Thema Zichorie in meiner Datenbank.