Rezept Ich kann es nicht mehr hören!

Ich kann es nicht mehr hören!

ekelhaftgeht sosolide Hausmannskostgehobene Küche3 Sterne Rezept
noch keine Bewertung
BEWERTE JETZT

Ob es nun der Lebenstil einer anderen Person ist, ob man nun krampfhaft in allen Dingen etwas gesundheitsschädliches sucht oder ob man sich gegenseitig angiftet, weil man etwas nicht auf Anhieb verstanden hat... ICH KANN ES NICHT MEHR HÖREN!

--- VORWORT ---

Ich hatte begonnen diesen Beitrag begonnen zu schreiben als ich noch sehr viel in den (a)sozialen Medien unterwegs war und ich so noch einige solcher Situationen mitbekommen habe. Da ich ein möglicherweise überhöhtes Unrechtsbewusstsein habe, musste ich damals förmlich so einen Beitrag verfassen. Ich wollte ihn mit aller Inbrunst ins WWW feuern.... doch dann kam alles anders und ich musste mehr als einen Gang zurückschalten.

Damit das Geschreibsel aber nicht verloren geht und Ihr auch sehen sollt, dass hinter günstig kochen ein wahrhaftiger Mensch aus Fleisch und Blut steckt, stelle ich diesen Beitrag heute auf öffentlich, damit Du ihn lesen und mir eventuell Deine  Meinung zum Thema sagen kannst.

. . .

Wieder einmal ist es soweit und ich möchte den Kakao von meiner Erstkommunion hochwürgen, wenn ich mir dieses Gekeiffe, diese Arroganz (teils hervorgerufen durch Unwissenheit, dadurch gestörtes Selbstbewusstsein, was man damit kaschieren muss) und die, wohl fehlende / versagende, Kinderstube so mancher "Mitmenschen" ansehe, die sich zum Thema "Essen" im Allgemeinen äußern.

Wie üblich werde ich Dir den Auslöser dafür benennen, aber lass mich zuerst grundlegend daraquf eingehen was ich meine.

Ich kann es nicht mehr hören!

© Copyright fotolia.com

Vermehrt, speziell in großen Gruppen ( 10.000+ Mitglieder), trifft man auf diese unsäglichen Verhaltensweisen:

  • Veganer flamed gegen alles was nicht seiner Weltanschauung zu 100% zustimmt
  • Wer nicht BIO kauft, der ist eine Ausgeburt der Hölle
  • Wer sein Fleisch im Supermarkt kauft ist ein Tierquäler
  • Wer die Preissteigerung bei Lebensmittel hinterfragt ist asozial
  • Per se ist sowieso alles giftig / gesundheitsschädlich
  • und so weiter

Ich habe hier nur einige Dinge notiert, die mir gerade so in Erinnerung gekommen sind. Würde ich intensiver nachdenken, dann bräuchte ich nachher eine Flasche Schnaps und könnte vermutlich erst 2019 meine Gedanke zu diesem Thema aufschreiben.

Dass, für mich, manche Einstellungen zum Thema Nahrungsaufnahme eher etwas mit dem Verhalten der Zeugen Jehovas, als mit Liebe zum zum Kochen / Essen oder dem sinnvollen Beschäftigen mit seiner Nahrungsaufnahme zu tun hat, habe ich ja schon oft genug kundgetan und daran hat sich auch nichts geändert.

Was sich aber verstärkt abzeichnet ist die förmliche Hexenjagd auf jegliche Zutat / Kochweise, mit gleichzeitiger Verteufelung des Lebensmittels oder der Person die eine der verfluchten Kochverfahren anwendet, damit man ihr irgendwann einen negativen Aspekt auf's Auge drücken kann, um hernach zu brillieren

Ich hab's doch schon immer gesagt!

Aktuell geht es darum

Ich kann es nicht mehr hören - Der Auslöser

Aus Facebook - Kochgruppe

OK. Dachte ich mir zuerst: "Sehr kindisches Verhalten, in dieser Gruppe", doch dann habe ich begonnen die Kommentare zu lesen. Hatte ich anfangs noch das Gefühl mir gleich eine Tüte PopCorn samt Fässchen Bier holen zu müssen, so juckte es mich später massiv in den Fingern zu diesem Thema etwas dazuschreiben zu müssen, was ich (zum Schutz der Anderen) aber dann gelassen habe.

Mal Hand auf's Herz: Hast Du früher, als die Lebensmittelgesetze noch nicht so streng waren (50, 60, 70 & 80er) (Groß)Mutter's Marmelade gegessen? Sind dir nach dem Verzehr die Haare ausgefallen? Ist Dir ein drittes Bein gewachsen? Leidest Du heute an der unheilbaren Einmachglasikomie?

Ich will das Thema Weichmacher gar nicht verharmlosen, aber es gab in den letzten Jahrzehnten einen großen Wandel in der Herstellung, speziell bei Produkten die direkt mit Lebensmittel in Berührung kommen. Auch bin ich für eine Reduktion von Plastikmüll, das steht außer Frage! Aber analysieren wir dieses Posting kurz miteinander

Gläser nicht auf den Kopf stellen, da das nicht nötig ist

Nur wegen des Vakuums eine völlig korrekte Ansage. Anders sieht es aus, wenn ich zB Marmelade einkoche, in der sich schwerere Fruchtstücke befinden. Hier muss ich sehr wohl umstürzen, damit sich die Früchte nicht am Boden absetzen.

Weiters habe ich mir die Mühe gemacht und im Web nach diversen Rezepten, für die verschiedensten Marmeladen, gesucht und fast ausnahmslos kam die Empfehlung das Marmeladenglas nach dem verschließen zu stürzen. So falsch kann es also dann doch nicht sein.

Weichmacher werden aus den Deckeln gelöst

Auch hierzu habe ich "die" Suchmaschine angeworfen, da ich hier kein Experte bin, und fand Ergebnisse wie

... dass der Weichmacher DEHP auch in Gläsern enthalten sein kann. Vor allem bei fetthaltigen Saucen wie Mayonnaise oder ölhaltigen Fertigprodukten wie Gemüse und Fisch aus Gläsern.

(Quelle: kochbar.de)

oder

In Österreich und Deutschland ... 21. Januar 2015 ... in Kraft getreten ... temporäre tolerierbare tägliche Aufnahmemenge (t-TDI) von 50 auf 4 Mikrogramm pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag herabsetzt

(Quelle: gesund.co.at)

Aber viel interessanter in diesem Zusammenhang finde ich

Gefährliche Phtalate können sich auch im Hausstaub befinden. Damit sich der Weichmacher nicht in den Innenräumen ansammelt, saugen, wischen und lüften Sie regelmäßig!

Ich fand aber nirgends einen Hinweis, dass die oben gewollte Panikmache bestätigt. Solltest Du einen finden / gefunden haben, so würde ich mich freuen, wenn Du mich davon in Kenntnis setzt. Aber BITTE... ich möchte nichts von KANN, KÖNNTE oder EVENTUELL lesen, sondern ein das ist DEFINITIV so und deswegen wird man schnellstens vor die Hunde gehen.

Was ich aber gefunden habe ist ein Beitrag in Bild der Frau auf den man diese Panikmache zurückführen kann. Selber Beitrag wurde dann von diversen Gazetten, am selben Tag, in Umlauf gebracht. Ich mag ihn hier gar nicht verlinken, da es für mich lediglich eine ungeprüfte, vor Klickgeilheit strotzende Notiz ist. Ich gebe Dir aber die Stichworte an die Hand -> Antipasti Test

Kommen wir zum Ende

Ich will hier kein Referat für die Industrie abgeben oder gar auf eine Unbedenklichkeit hinweisen, mir geht es lediglich darum...

ICH KANN ES NICHT MEHR HÖREN, dass man ständig auf alles und jeden drüberfährt als wären z.B.: diese Personen der letzte Dreck.

. . .

Hier endete der damals vorläufige Entwurf des Beitrags. --- Nachdem Du ihn nun gelesen hast... Was denkst Du? ---

WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR